Aktuelle Pressemitteilungen der Kreisstadt Heppenheim

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und mit ihm kehrt Ruhe ein – nach und nach. In den besinnlichen Tagen um Weihnachten und Neujahr haben die Menschen ein besonders starkes Bedürfnis den Alltag beiseite zu schieben und das Herz der Kunst und Kultur zu öffnen. Musikliebhaber dürfen sich in diesem Jahr auf besonders viele hochwertige Konzerte in der Kreisstadt freuen:

Am Sonntag, den 16.12. um 16:30 Uhr lädt der Kinder- und Jugendchor  sowie der Erwachsenenchor „Querbeat“ zum Abschlusskonzert der Heppenheimer Musikwochen in die Pfarrkirche St. Peter. Besucher dürfen sich auf vorweihnachtliche Musik unter der Leitung von Helmut Vorschütz freuen. Die Klavierbegleitung übernimmt an diesem Abend Musikschulleiter Thomas Markowic.

Unter dem Motto „Home for Christmas“ musizieren am 23.12. um 18:30 Uhr Miriam (Gesang/Klavier) und Gerhard Umhauer (Gitarre/Gesang) sowie der Projektchor der Christuskirche unter der Leitung von Theresia Gerlach in der Christuskirche.

Am 25.12. im Anschluss an den Gottesdienst (ca. 11:15 Uhr) findet auf dem historischen Marktplatz das traditionelle Weihnachtskonzert statt. In diesem Jahr singen die Heppenheimer Männerchöre unter der Leitung von Volker Schneider.

Die Musical-Gala „On Broadway“ mit Stars aus aktuell bekannten Musical-Produktionen ist am 27. und 28.12. um 19:30 Uhr auf der Studiobühne der Tanzschule Vienna zu Gast.
 
Außerdem präsentiert Forum Kultur am 29.12. um 20:00 Uhr Brenda Boykin (Gesang) und Jan Luley (Piano) mit „From Ellington to Elvis“ im Event-Restaurant „Gossini“.

Zwischen dem 26. und dem 31.12. finden täglich um 19:00 Uhr auch wieder die beliebten Raunachtführungen auf dem Heppenheimer Laternenweg statt. In diesem Jahr stehen sie unter dem Motto „Winterliche Geschichten von Leben, Liebe und Leid“. Treffpunkt ist der Marktplatz. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 € für Erwachsene und 2 € für Kinder. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Geschenkgutscheine sind in der Tourist Information erhältlich.

Vom 21.12.2018 bis zum 6.1.2019 gastiert der „Heppenheimer Weihnachtscircus“ auf dem Europaplatz mit einem zweistündigen Programm aus Jonglage, Artistik, Clowns und Tierdressuren. Die Vorstellungen finden täglich (außer am 2.1.19) um 15:00 und 19:00 Uhr statt. Freitags ist Familientag. Das Zelt ist beheizt. Am 24.12. um 14 Uhr haben alle Kinder bei einer Sondervorstellung freien Eintritt.

Wem mehr der Sinn nach einer Ausstellung steht: Noch bis zum 30.12.2018 zeigt das Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde in einer Sonderausstellung Keramiken und Zeichnungen von Dodo Kroner. (Öffnungszeiten Museum: Mi., Do., Sa. sowie an Sonn- und Feiertagen von  14:00-17:00 Uhr; am 24.12. und 31.12. sowie an Neujahr geschlossen).

Der Monat November widmet sich traditionell den Themen Gewalt gegen Mädchen und Frauen sowie Häuslicher Gewalt. Auch in diesem Jahr fanden in der Stadt Heppenheim wie im Kreis Bergstraße zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen dazu statt. Dreh- und Angelpunkt hierbei ist jedes Jahr die TERRE DES FEMMES Fahnenaktion „frei leben – ohne Gewalt“, einem weltweiten Gedenktag am 25. November.

In Heppenheim wurde die Fahne bereits am 19. November vor dem Rathaus gehisst und wehte eine Woche lang. Außerdem fand wieder die Brötchentütenaktion des AK gegen Häusliche Gewalt statt, an dem die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, das Frauenhaus und die Beratungs- und Interventionsstelle Bergstraße beteiligt waren. Finanziert wurde die Aktion durch das Sozialbudget des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration.

Ohne das Engagement der Bäckereien wäre die Aktion kaum möglich gewesen, allein in Heppenheim beteiligten sich mit ihren Verkaufsstätten die Bäckereien Stephan, Kaufmann, Rauen, Grimminger am Postknoten sowie die K&U Filiale im Edeka. Unterstützt wurden die Veranstaltungen vor Ort außerdem von Vertreterinnen des KDFB und des DGB. Die Stadtverwaltung und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heppenheim bedanken sich bei allen Beteiligten für die großartige Unterstützung.

Im Dezember soll es beim Ladies Brunch gemütlich zugehen. Die Besucherinnen dürfen sich gegenseitig ihre liebsten Weihnachts- oder Wintergeschichten erzählen oder vorlesen. In der für viele stressig erlebten Vorweihnachtszeit soll der Ladies Brunch die Möglichkeit geben in entspannter Runde zu plaudern, Bekanntschaften zu schließen und gemeinsam zu frühstücken.

Wie immer werden die Teilnehmerinnen gebeten sich am Frühstück zu beteiligen. Wenn jede eine Kleinigkeit mitbringt, wird es ein tolles Buffet. Brötchen und Getränke werden durch die Veranstalterinnen bereitgestellt. Es wird um Anmeldung gebeten.

Der Ladies Brunch findet Mittwoch (19.) von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr im Caritaszentrum Heppenheim, Bensheimer Weg 16, 2.OG statt.

Ansprechpartnerinnen sind:
Stefanie Fuchshuber , Caritaszentrum Heppenheim; Tel. 06252 990135, E-Mail: s.fuchshuber(at)caritas-bergstrasse.de  oder
Anja Ostrowski, Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte der Stadt Heppenheim; Tel. 06252 9594052, E-Mail: gleichstellungsbeauftragte(at)stadt.heppenheim.de

In duftenden, heimeligen Räumen des Heppenheimer „Muse Chocolat“ durften einige Kinder der städtischen Kita "Löwenzahn" aus Hambach auf Einladung der Familie Dörsam selbst Plätzchen backen. Zur Stärkung gab es erst einmal heiße Schokolade, danach ging es an die Arbeit. Kekse wurden ausgestochen, gebacken und anschließend mit allerlei Kleinigkeiten verziert. Gemeinsam gelang es ihnen, viele Backbleche zu füllen. Zum Mittagessen erwartete sie eine leckere Portion Nudeln mit Tomatensauce.

Anschließend wurden die Plätzchen in der Kita verpackt und danach, am alljährlichen Weihnachtsmarkt, von den Kindern verkauft. Bei der nächsten Kinderkonferenz entscheiden die Kinder, wie der Erlös verwendet werden soll.

Herzlichen Dank sagt die Kita Löwenzahn der Familie Dörsam für den erlebnisreichen Tag und für das große Schokoladen-Knusperhaus, das sie der Kita gespendet haben. Beim Weihnachtsmarkt wurde es gegen Spenden verlost. Auch dieser Erlös wird für Neuanschaffungen genutzt.

Presseinformation von Hessen-Mobil


K 57: Punktuelle Fahrbahninstandsetzung zwischen Heppenheim und Unter-Hambach

Hessen Mobil: Halbseitige Sperrung ab Donnerstag


Ab kommenden Donnerstag, den 13. Dezember werden im Auftrag von Hessen Mobil Bauarbeiten im Zuge der Kreisstraße K 57 im Streckenabschnitt zwischen Heppenheim und Unter-Hambach durchgeführt.

Im Rahmen der geplanten Bauarbeiten, die voraussichtlich 4 Werktage andauern werden, erfolgt die punktuelle Instandsetzung von Schadstellen in der Fahrbahn.

Für die Durchführung der Bauarbeiten wird eine halbseitige Sperrung der Kreisstraße notwendig. Der Verkehr im Baustellenbereich wird mittels Ampelanlage geregelt.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter www.mobil.hessen.de und unter www.verkehrsservice.hessen.de



Presseinformation der DB Netz AG

Bauarbeiten im Bereich der Eisenbahnüberführung über die Lorscher Straße (B460) in Heppenheim


Die Deutsche Bahn erneuert seit November 2018 bis voraussichtlich Mai 2020 die Eisenbahnüberführung über die Lorscher Straße (B460) in Heppenheim (Bergstraße). Die tägliche Arbeitszeit ist im Regelfall zwischen 7 und 18 Uhr. Einige Arbeiten müssen jedoch zwingend, am Wochenende und in der Nacht, am gesperrten Gleis, durchgeführt werden. Daher kann es in den nachfolgenden Nachtstunden und an den Wochenenden zu erhöhtem Lärm durch Bauarbeiten kommen:

Oberleitungsarbeiten, Gründung der Fundamente, herstellen des Oberbaus:
von Donnerstag, den 27. Dez. (21.20 Uhr) bis Freitag, den 28. Dez. 2018 (5.20 Uhr) – durchgehend
von Freitag, den 28. Dez. (23 Uhr) bis Samstag, den 29. Dez. 2018 (6.55 Uhr) – durchgehend
von Mittwoch, den 2. Jan. (21.20 Uhr) bis Donnerstag, den 3. Jan. 2019 (5.20 Uhr) – durchgehend
von Donnerstag, den 3. Jan. (21.20 Uhr) bis Freitag, den 4. Jan. 2019 (5.20 Uhr) – durchgehend

Verschiebung der Weiche u. der Bohrpfähle:
von Freitag, den 4. Jan. (23 Uhr) bis Sonntag, den 6. Jan. 2019 (20.00 Uhr) - durchgehend
von Samstag, den 19. Jan. (14 Uhr) bis Dienstag, den 22. Jan. 2019 (6 Uhr) - durchgehend
von Freitag, den 25. Jan. (20 Uhr) bis Montag, den 28. Jan. 2019 (5 Uhr) - durchgehend

Vom 24. August bis 11. November 2019 werden die Hauptarbeiten fortgesetzt.

Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Veränderungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Unter https://bauprojekte.deutschebahn.com/aia/ können Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren, um aktuelle Informationen über Bauarbeiten in Ihrer Umgebung zu erhalten. Zudem bietet das BauInfoPortal der Deutschen Bahn die Möglichkeit sich über die wichtigsten Bauprojekte deutschlandweit zu informieren.

Information zu Nachtbauarbeiten im Bereich der Lorscher Straße

In diesen Tagen erhalten Heppenheimer Haushalte Ablesekarten der Stadtwerke mit der Bitte, die Wasserzähler abzulesen. Die mitgeteilten Zählerstände sind Grundlage für die Abrechnung der Wasserbenutzungs- und Schmutzwassergebühren.
 
Über ein Online-Portal, das über den im Anschreiben aufgedruckten QR-Code oder den daneben stehenden Link aufrufbar ist, können die Zählerstände auf elektronischen Weg gemeldet werden.
 
Alternativ kann die Rückantwortkarte portofrei zur Zählerstandsmeldung genutzt werden. Eine Meldung per E-Mail oder Fax kann nicht berücksichtigt werden.
 
Zählerstände können bis zum 18.12.2018 gemeldet werden. Werden sie nicht mitgeteilt, muss der Verbrauch anhand der Vorjahreswerte geschätzt werden.
 
Für Informationen oder Fragen zur Ablesung stehen die Stadtwerke unter Tel. 06252 13-2824, -2817, -2816 und -2810 oder per E-Mail an info(at)stadtwerke-heppenheim.de zur Verfügung.

Die beiden Stadtbusse in Heppenheim werden künftig von der VGG gefahren

Buslinien 678 und 679 verkehren montags bis freitags im Halb- und am Wochenende im Stundentakt – Neubaugebiet Nordstadt II wird angebunden


Die Verkehrsgesellschaft Gersprenztal mbH (VGG) präsentierte heute auf dem Nikolausmarkt in Heppenheim ein neues Fahrzeug, stellvertretend für den Stadtbusverkehr in Heppenheim, der zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 startet. (Ab 09.12.2018 aktualisierte Infos auf unserer Homepage.)

Die Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) hat als lokale Nahverkehrsgesellschaft im Kreis Bergstraße die Linienbündel Nördliche Bergstraße, Bensheim und Bürstadt“ europaweit neu ausgeschrieben. Dieses umfasst das Gebiet zwischen Heppenheim, Bensheim und Zwingenberg sowie die Stadt Bürstadt.

Das Wettbewerbsverfahren für Heppenheim mit den Linien 678 und 679 gehört zum Linienbündel Nördliche Bergstraße und wurde durch Zuschlag an die VGG abgeschlossen. Die VGG fährt diese Verkehrsleistung als neuer Betreiber erstmals und nun die nächsten zehn Jahre. Seit mehreren Jahren bereits lenkt die VGG auch erfolgreich die Verkehre in anderen Linienbündeln im Landkreis Bergstraße.

Bürgermeister Rainer Burelbach betont: „Mit dem neuen Konzept tragen wir den Mobilitätseinschränkungen unserer immer älter werdenden Bevölkerung und den Belangen der sozial Schwächeren Rechnung. Besonders freue ich mich darüber, dass mit der Einbindung des Kreiskrankenhauses in die neue Linienkonzeption ein oft geäußerter Wunsch der Heppenheimer Bevölkerung erfüllt werden konnte. Die Erschließung neuer Stadtbereiche und die Anbindung an den Bahnhof ist ein weiterer Schritt, den ÖPNV in der Kreisstadt in den Fokus der Bevölkerung zu rücken und zum Umsteigen zu bewegen“.

„Wir freuen uns als regionales Verkehrsunternehmen den Stadtbus in Heppenheim zu fahren“, sagte Rainer Sauter, Geschäftsführer der VGG.

Neue Busse mit WLAN und Echtzeitinformationen
„Mit der Neuvergabe modernisieren wir auch die eingesetzten Busse“, sagte Dr. Michael Winnes, Geschäftsbereichsleiter Vergabe und Finanzierung beim VRN. „Die Busse sind mit GPS ausgerüstet und liefern Echtzeitdaten, um die Fahrgäste online über Verspätungen und Betriebsstörungen informieren zu können“, so Dr. Winnes weiter.

Die neuen Fahrzeuge verfügen über verbrauchsgünstige Motoren der Emissionsgruppe Euro 6, sind Niederflurfahrzeuge und verfügen über eine Kneeling-Funktion. Dadurch können sie auf der Türseite abgesenkt werden, um mobilitätseingeschränkten Fahrgästen den Ein- und Ausstieg zu erleichtern. Zur Ausstattung der neuen Busse gehören weiterhin kostenloses WLAN, TFT-Bildschirme für die Fahrgastinformation, Rollstuhlrampen, Klimaanlagen und besonders
komfortable Sitze.


Die wichtigsten Änderungen auf den Buslinien wie folgt:

Linie 678 Heppenheim Bf – Gunderslache – Nordstadt – Gesundheitsamt – Heppenheim Bf
Der Stadtverkehr Heppenheim wird stark erweitert und deshalb um die neue Linie 678 ergänzt. Diese dient vor allem der Erschließung des aktuell in Bau befindlichen Wohngebietes „Nordstadt II“ bis zur Gunderslachstraße. Systematische Anschlüsse zur Linie 679 bestehen an der neuen Haltestelle Christuskirche und am Bahnhof Heppenheim. Aus Richtung Gesundheitsamt kommende Busse der Linie 678 werden am Bahnhof zur Linie 679 und fahren von hier weiter Richtung Graben, so dass die Fahrgäste im Bus sitzen bleiben dürfen. Die Linie verkehrt montags bis freitags von etwa 6 bis 22 Uhr im Halbstundentakt, an Wochenenden wird ein Stundentakt angeboten.

Linie 679 Heppenheim Bf – Graben – Kreiskrankenhaus – Weststadt – Christuskirche
Die Linienführung wird leicht modifiziert: Der Bereich Nordstadt wird nicht mehr bedient, dies erfolgt nun über die Linie 678. Dafür wird die Linie 679 über das Kreiskrankenhaus geführt. An der Christuskirche besteht Anschluss von/zur Linie 678. Vom Graben kommende Fahrzeuge der Linie 679 werden am Bahnhof Heppenheim zur Linie 678 und fahren von hier weiter Richtung Gesundheitsamt, so dass die Fahrgäste im Fahrzeug sitzen bleiben dürfen. Die Linie verkehrt montags bis freitags von etwa 6 bis 22 Uhr im Halbstundentakt, an Wochenenden wird ein Stundentakt angeboten.

Linie 669 Heppenheim – Bensheim – Zwingenberg – Alsbach
Die Linie 669 verkehrt montags bis freitags von etwa 4.30 bis 21 Uhr durchgehend im Halbstundentakt und anschließend bis etwa Mitternacht im Stundentakt zwischen Alsbach und dem Heppenheimer Gewerbegebiet entlang der Tiergartenstraße. Der Bahnhof Heppenheim wird nun mit jeder Fahrt bedient. An Wochenenden verkehrt der Bus durchgehend im Stundentakt. Vor allem in den Abendstunden wird das Angebot deutlich verbessert.

In Alsbach bietet die Linie einen Anschluss von/zur Straßenbahn der HEAG (Line 6/8). An den Bahnhöfen Bensheim und Heppenheim bestehen Anschlüsse zum SPNV und zu weiteren Bus- und Ruftaxilinien.

In Heppenheim wird im Gewerbegebiet Tiergartenstraße die Haltestelle Westerwaldstraße zwischen den Haltestellen Langnese und Vogelsbergstraße neu in den Linienweg aufgenommen, wodurch am Linienende eine Rundfahrt entsteht. Durchfahrende Fahrgäste dürfen an der Haltestelle Vogelsbergstraße im Bus verbleiben.

Fahrgastinformationen
Mit einer Fahrplanbroschüre informieren der VRN, die VGG sowie die Kreisstadt Heppenheim über die gesamte Angebotspalette des ÖPNV in Heppenheim. Die Broschüre enthält für jede Linie eine entsprechende Fahrplantabelle. Die Fahrplanbroschüre ist kostenlos bei den Beratungs- und Verkaufsstellen im Verkehrsgebiet und bei der Kreisstadt Heppenheim erhältlich und wird in den kommenden Tagen an alle Haushalte in Heppenheim verteilt.

VRN-Service:
Tarifauskünfte an Werktagen montags bis freitags 8 und 17 Uhr, Fahrplanauskünfte rund um die Uhr unter 0621 1077077 oder unter www.vrn.de erhältlich.

Die Adventszeit im Rathaus haben Kinder aus der städtischen Kita Drachenbande mit dem Schmücken des Weihnachtsbaumes eingeläutet.

Mit zahlreichen selbstgebastelten Sternen, Bäumen und Engeln verwandelten sie den Tannenbaum in der Rathaushalle in ein kleines Schmuckstück. Fachbereichsleiterin Claudia Weber-Huthmann bedankte sich bei den Kindern mit Saft, Obst und Weihnachtsgebäck. Nach einem gemeinsam gesungenen Weihnachtslied machten sich die Kinder der Drachenbande auf den langen Rückweg, den sie zu Fuß und mit dem Bus meisterten.

Wer den Weihnachtsbaum bewundern möchte, hat während der gesamten Adventszeit Gelegenheit dazu.

Pressemitteilung der Deutschen Bahn


Die Deutsche Bahn erneuert ab November 2018 bis voraussichtlich Mai 2020 die Eisenbahnüberführung über die Lorscher Straße (B460) in Heppenheim.

Um Ihnen den Bauablauf und die damit verbundenen Einschränkungen genauer zu erläutern, lädt die DB Netz AG alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung ein:

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:30 Uhr
Kurmainzer Amtshof | Raum: Kurfürstensaal | Amtsgasse 5 | 64646 Heppenheim (Bergstraße)

Die Projektleitung sowie die Baufirma stehen Ihnen an diesem Abend zum Informationsaustausch und für Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse.
Ihre DB Netz AG

Unter https://bauprojekte.deutschebahn.com/aia/ können Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren, um aktuelle Informationen über Bauarbeiten in Ihrer Umgebung zu erhalten.

Die Pressemittlung zum Download