Aktuelle Pressemitteilungen der Kreisstadt Heppenheim

Nach der erfolgreichen Versteigerung von Fundsachen im letzten Jahr, möchten wir Sie auch in diesem Jahr wieder am Freitag, den 03. Juni um 16:00 Uhr auf dem Parkhof Nord zur Fundsachenversteigerung der Stadt Heppenheim einladen.

Unter Auktionator Michael Kochems werden die Fundsachen versteigert, welche von der Stadt länger als ein halbes Jahr aufbewahrt wurden. Darunter finden sich Fahrräder, Schmuck, Kleidung, Taschen und diverse andere Fundsachen, die vom Finder nicht gewollt bzw. vom Eigentümer nicht abgeholt wurden. Besonderes Highlight stellt in diesem Jahr ein E-Bike dar.

Um einen reibungslosen Auf- und Abbau garantieren zu können, wird der Parkhof Nord am 03. Juni 2022 in der Zeit von 12:00 - 19:00 Uhr gesperrt.

Die Fundsachen auf dem Parkhof Nord können ab 15:30 Uhr besichtigt werden, bevor um 16:00 Uhr die Auktion startet. Daher laden wir große und kleine Schnäppchenjäger zu diesem Ereignis ein.

TERMIN
Fundsachenversteigerung, 16. Juni 2022 (Freitag), ab 16:00 Uhr, Parkhof Nord

Die Kreisstadt Heppenheim hat zur Verbesserung des Brand- und Katastrophenschutzes weitere Gerätschaften und Fahrzeuge beschafft. Zum einen handelt es sich um eine Ersatzbeschaffung für ein Kleinlöschfahrzeug, zum anderen um zusätzliche Gerätschaften und ein Fahrzeug. Damit werden die Stadt und die Einsatzkräfte in der Feuerwehr in die Lage versetzt, Anforderungen gerecht zu werden, die durch den Klimawandel, geändertes Freizeitverhalten und zusätzliche Gefahrenlagen verursacht werden.

So wurden beispielsweise weitere große Stromerzeuger für die Stadt Heppenheim gekauft, um bei einem flächendeckenden Stromausfall einen Notbetrieb in der Verwaltung aufrechterhalten zu können. Ebenso besteht jetzt die Möglichkeit, alle Feuerwehrhäuser über Generatoren mit Strom zu versorgen. Sie dienen u.a. bei einem Stromausfall oder dem Ausfall von Handynetzen als Anlaufstelle für Hilfesuchende. Dies gilt gleichermaßen für einige Dorfgemeinschaftshäuser und die noch im Bau befindliche Nibelungenhalle.

Als Ersatz für ein Kleinlöschfahrzeug für Heppenheim–Mitte wurde gemäß dem Bedarfs- und Entwicklungsplan für die Feuerwehren der Kreisstadt Heppenheim ein neues Vorauslöschfahrzeug gekauft. Dieses Fahrzeug ist zur Notfalltüröffnung mit Hydraulischem Rettungsgerät mit Akkubetrieb sowie Türöffnungswerkzeug ausgestattet. Für die Menschenrettung ist eine Steckleiter und eine Schleifkorbtrage vorhanden. Außerdem gibt es Atemschutzgeräte, die schon bei der Anfahrt angelegt werden können. Auf dem Fahrzeug ist ein Löschwassertank für 750 Liter Wasser verbaut, der mit einer Feuerlöschkreiselpumpe verbunden ist.

Um bei Vegetationsbrandbekämpfungen im Gelände und bei Unwetterlagen wie z.B. Hochwasser die Schadenstellen erreichen zu können, wurde ein Allradfahrgestell mit Einzelradbereifung und einer größeren Wattfähigkeit beschafft.

Als weiteres, kleines geländegängiges Einsatzfahrzeug für Erkundungszwecke, kleinere Flächenbrände sowie die für die Menschenrettung und Suchaktionen wurde ein John Deere Gator in Dienst gestellt. Dieses Fahrzeug, das im Einsatzfall mit zwei Einsatzkräften besetzt ist, kann je nach Bedarf mit Löschrucksäcken für Kleinbrände bzw. Entstehungsbrände oder mit einer Schleifkorbtrage und Rettungsrucksack zur Menschenrettung ausgestattet werden. Ein solches Fahrzeug hat den Vorteil, dass man sehr schmale und steile Feld- und Weinbergwege befahren kann, die weder Rettungswagen oder andere Fahrzeug der Feuerwehr befahren können. So können verunfallte Personen oder Menschen mit medizinischem Notfall schnell erreicht werden.

Dieses Einsatzgebiet hat durch das geänderte Freizeitverhalten wie Wandern und Radfahren in den Weinbergen in den letzten beiden Jahren stark zugenommen. Das Fahrzeug wurde der Stadtteilfeuerwehr Hambach zugeordnet, da von diesem Standort aus die direkte Zufahrt in den Stadtwald und die Weinberge möglich ist.



Krankheitsbedingt bleibt die Tourist Information am Samstag den 14.Mai 2022 (10:00 – 13:00 Uhr) geschlossen. In dieser Zeit können weder persönliche Anfragen noch E-Mails oder telefonische Anfragen bearbeitet werden.

Ab Montag, 16. Mai 2022 steht das Team der Tourist Information den Gästen wieder wie gewohnt beratend zur Seite.

Unsere Kleinsten setzen Zeichen für den Umweltschutz

Am „Sauberhaften Kindertag“ waren die Umweltschützer von morgen unterwegs. Gemeinsam mit zahlreichen anderen Kindern in ganz Hessen gingen unsere Kleinsten der städtischen Kitas Löwenzahn, Krümelkinder, Räuberhöhle, Buntspecht und Arche Noach in Heppenheim mit gutem Beispiel voran und sammelten leichtfertig weggeworfene Abfälle ein. Auf spielerische Art lernten sie, was sie selbst für eine saubere Umwelt tun können.

Jede Kita hat ihre eigene Umgebung unter die Lupe genommen.

Die Kita Löwenzahn war rund um die Schlossberghalle aktiv, die Kita Krümelkinder startete in der Darmstädter Straße und arbeitete sich bis zum Spielplatz in der Nordstadt voran. Die Kita Räuberhöhle sammelte die weggeworfenen Abfälle in der Hirschhorner- und Wald-Michelbacher- Straße und die Kinder vom Buntspecht waren rund um ihre Kita fleißig. Die Kita Arche Noach sammelte Müll rund um ihr eigenes Gelände und am Erbach entlang der Bürgermeister-Metzendorf-Straße.

Der „Sauberhafte Kindertag“ findet jährlich im Rahmen der Umweltkampagne der Hessischen Landesregierung „Sauberhaftes Hessen“ statt. Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Wichtigkeit von Abfallvermeidung zu schärfen. Seit 2002 haben jedes Jahr tausende hessische Bürgerinnen und Bürgern bei unzähligen Sammelaktionen selbst Hand angelegt und verschmutzte Flächen von Abfällen befreit.

Wie in den Vorjahren verlost „Sauberhaftes Hessen“ unter allen teilnehmenden Kitas 25 x 200 Euro, die von der Ehrenamtskampagne der Hessischen Landesregierung zur Verfügung gestellt werden.



Am Wochenende vom 14. bis 15. Mai findet in Heppenheim wieder die bei Groß und Klein beliebte Autoschau statt. Damit verbunden ist am 15. Mai ein verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt.

Für den Besuch in Heppenheim gibt das Ordnungsamt einige Hinweise.

Sperrungen
Im Zuge der Autoschau sind folgende Straßen von Freitag, 13.05.2022, 13:00 Uhr bis Sonntag, 15.05.2022, 21:00 Uhr, voll gesperrt:

Der Graben zwischen Lehrstraße und Gräffstraße, die Werlestraße zwischen Wilhelmstraße und Graben, die Wilhelmstraße zwischen Parkhof- und Werlestraße, Parkhofstraße und Parkhof sowie die Fußgängerzone.

Stadtbus kostenlos
Der Stadtbus kann an diesem Wochenende kostenlos genutzt werden. Aufgrund der Sperrungen kann der Stadtbus die Haltestellen „Lehrstraße“ und „Halber Mond“ nicht anfahren. Um trotzdem eine gute Erreichbarkeit der Innenstadt zu ermöglichen, wird eine Ersatzhaltestelle in der Gräffstraße auf Höhe der Hausnr. 7 – 9 (ehemals Stadthaus) eingerichtet.

Parken
Die Besucher der Autoschau werden gebeten, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.
Für Fahrzeuge stehen folgende Tiefgaragen zur Verfügung:
  • Tiefgarage Innenstadt, Zufahrt von der Zwerchgasse (kostenpflichtig)
  • Tiefgarage Stadthaus (kostenfrei)
  • Tiefgarage Altstadt (kostenpflichtig)
Darüber hinaus stehen folgende Parkplätze am Samstag und Sonntag gebührenfrei zur Verfügung:
  • Parkplatz am Stadion
  • Parkplätze rund um den Halben Mond
  • Parkplatz Sparkassengarten
Die Stadtverwaltung wünscht allen Besuchern der Autoschau einen angenehmen Aufenthalt in Heppenheim.

Das Gesellschaftsspiel lebt und immer mehr Menschen finden es entspannend, gemeinsam mit Gleichgesinnten zu spielen. Wer keine Spielpartner hat findet nun in der Stadtbücherei Heppenheim Gleichgesinnte für gemeinsame Spieleabende.

Alle vier Wochen wird gemeinsam gespielt. Entweder Spiele aus dem Fundus der Bücherei oder selbst mitgebrachte Lieblingsspiele. Am Mittwoch, 18. Mai um 19:00 Uhr geht es endlich wieder los. Weitere Treffen gibt es am 22. Juni und am 20. Juli.

Alle „Neuinteressierten“ sind herzlich eingeladen, den Kreis der Spieler zu erweitern. Zur besseren Planung bittet die Stadtbücherei um Anmeldung unter Tel. 06252 69630 oder buecherei(at)stadt.heppenheim.de.

Zum Herbst 2023 plant das Museum Heppenheim eine Ausstellung über die Bedeutung von Tätowierungen im heutigen Alltagsleben der Menschen. Auch in Heppenheim ist diese Form von Körperkunst seit vielen Jahren nicht zu übersehen.

Waren Tätowierungen früher nur in gewissen, angeblich kriminellen Kreisen verbreitet, so hat der Boom, sich ein Tattoo stechen zu lassen, heute alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen erfasst. Egal ob Teenie, junge Mütter oder Väter, Arbeiter oder Akademiker.

Diesen Zeitgeist will das Museum näher beleuchten. Dafür werden Frauen und Männer aus Heppenheim gesucht, die bereit sind, ihre Tätowierungen fotografieren zu lassen und sie zusammen mit einer Geschichte, die sie zu den Motiven bewogen hat, in einer Ausstellung zu präsentieren.

Das Fotografieren der Tattoos erfolgt durch eine Fotografin im Museum, die persönlichen Angaben werden selbstverständlich anonym erfasst.

Interessierte wenden sich bitte an das Museum Heppenheim Tel. 06252 69112 oder E-Mail: museum(at)stadt.heppenheim.de.

„Wir freuen uns, wenn Sie uns bei diesem Vorhaben unterstützen und hoffen auf eine rege Beteiligung“, sagte Museumsreferentin Luisa Wipplinger.

Das Stadtmuseum Heppenheim im Kurmainzer Amtshof öffnet anlässlich des 45. Internationalen Museumstages am Sonntag, 15.05.2022, von 14-17 Uhr seine Tore. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

Unter dem Motto „Museen entdecken“ können interessierte Besucherinnen und Besucher nicht nur die Dauerausstellung zur Heppenheimer Stadtgeschichte besichtigen, sondern ebenso die aktuelle Sonderausstellung „Tarabulus – Fotografien aus dem Libanon“ von Benjamin Meinberg.

Familien mit Kindern ab dem Grundschulalter haben an diesem Tag die Möglichkeit, an einem kostenlosen Sonderprogramm von 15-17 Uhr teilzunehmen. Nach einer gemeinsamen interaktiven Sequenz in der Dauerausstellung können die Kinder in einem zweiten Teil in der „Töpferwerkstatt“ des Museums kreativ werden. Für die Eltern geht es anschließend zeitgleich zu einer Intensivführung durch das Museum mit interessanten Informationen rund um die Heppenheimer Vergangenheit.

Anmeldung zum Familienprogramm
Für das Familienprogramm wird um vorherige Anmeldung an museum(at)stadt.heppenheim.de oder unter Tel. 06252 69112 gebeten. In den Räumen des Museums wird das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes empfohlen.

Während den Osterferien konnten Kinder und Jugendliche am “Oster-Programm für Kids” teilnehmen. Das Angebot der städtischen Jugendförderung richtete sich an Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren.

Das abwechslungsreiche Programm bot 25 Teilnehmern viel Spiel, Spaß und gute Laune. Eine Wanderung auf die Starkenburg, künstlerisches Schaffen in Zusammenarbeit mit dem in Heppenheim ansässigen Veranstalter „Dein Unikat“ und historische Begegnungen im Museum wurden ebenso angeboten wie ein Kochprojekt mit Freunden im Jugendzentrum Oase.

Informationen über Veranstaltungen, Projekte und Öffnungszeiten der Jugendfreizeiteinrichtung Oase gibt es auf www.heppenheim.de oder unter Tel. 06252 74258.
 
 

Am kommenden Samstag (7.) werden zahlreiche Besucherinnen und Besucher die Heppenheimer Innenstadt füllen. Von 9:00 bis 15:00 Uhr haben Hobbyhändler und Schnäppchenjäger an 145 Standplätze Gelegenheit zu handeln und ihre Geschäfte zu tätigen.

Das bunte Treiben hat Auswirkungen auf die Verkehrssituation am Graben. Daher weist die Stadt darauf hin, dass der Graben ab Freitag (6.), 18:00 Uhr für Fahrzeuge gesperrt ist. Die Parkplätze stehen von Freitag, 18:00 Uhr bis Samstag, 17:00 Uhr nicht zur Verfügung. Ersatzparkplätze finden Anwohner und Besucher in der Tiefgarage Stadthaus (Einfahrt Gräffstraße), in den Tiefgaragen Innenstadt (Einfahrt Zwerchgasse) und Altstadt (Einfahrt Siegfriedstraße) sowie auf ausgewiesenen öffentlichen Stellplätzen.

Da aufgrund einer Baustelle auch die Straße Laudenbacher Tor gesperrt ist, ist die Zufahrt zum Marktplatz und den angrenzenden Straßen am Samstag in der Zeit von 06:00 bis 17:00 Uhr nur über die Amtsgasse möglich. Die dort befindlichen Poller werden für den betreffenden Zeitraum entfernt.

Die Bushaltestelle der Stadtbuslinie 679 wird Samstag vom Graben in die Gräffstraße 7 – 9 verlegt.

Marktverwaltung und Freiwillige Feuerwehr stellen sicher, dass der Flohmarktaufbau am Samstag aus Rücksicht auf die Anwohner nicht vor 7:00 Uhr beginnt.

Weitere Auskünfte:
Stadtmarketing, Großer Markt 1 (Rathaus, 1. OG,), Tel.: 06252 13-1242, E-Mail: stadtmarketing(at)stadt.heppenheim.de