ÖPNV - Öffentlicher Personennahverkehr 2019

Stand: Januar 2019
Stadtbusverkehr Heppenheim
Aktuelle Änderung der Linienführung der Buslinie 679 aufgrund der Baustelle B 3/L 3120 /L 3398

Die Baumaßnahme „Neubau eines Kreisverkehrs im Bereich B 3 / L 3120 /L 3398 führt zu erheblichen Verspätungen auf der Buslinie 679. Aus diesem Grunde wird ab dem 2. Januar 2019 die Linienführung wie folgt geändert:

Bahnhof – Stadtbücherei – Graben – Haus Johannes – Friedhof (Ersatzhaltestelle) – Bürgermeister-Metzendorf-Str. (Ersatzhaltestelle) – KKH – Bruchgraben – Langnese – V.-Humboldt-Str. – Europaplatz – Mörikestr. – Christuskirche – Lessingstraße – Str. der Heimkehrer – Bruchgraben – KKH – Starkenburg-Gymnasium (neu) – Halber Mond (neu) – Friedhof (Ersatzhaltestelle) – Haus Johannes – Graben – Stadtbücherei – Bahnhof. (Der Streckenverlauf ist auf der nebenstehenden Karte abgebildet.)

Für die neue (baustellenbedingte) Linienführung werden in der Straße „Am Friedhof“ (in Höhe des nördlichen Friedhofausganges) zwei Ersatzhaltestellen eingerichtet. Die direkt an der L 3120 liegenden Haltestellen Friedhof werden bis Ende der Baumaßnahme nicht bedient. Ein entsprechender Hinweis wird an den Haltestellen angebracht.
In der Stadionstraße wird eine Ersatzhaltestelle Bürgermeister-Metzendorf-Straße eingerichtet.  Die direkt an der L3398 liegenden Haltestellen werden von der Linie 679 bis zum Ende der Baumaßnahme nicht bedient. Ein entsprechender Hinweis wird an den Haltestellen angebracht.

Durch die geänderte Linienführung werden nunmehr von der Christuskirche ausgehend auf dem Rückweg in die Innenstadt in der Gerhart-Hauptmann-Straße die Haltestelle „Starkenburg-Gymnasium“ und in der Ludwigstraße die Haltestelle „Halber Mond“ neu in die Linie 679 eingebunden.

Da die Fertigstellung der Erschließungsstraße in das Neubaugebiet Nordstadt II erst im nächsten Jahr erfolgt, kann die Linie 678 die beiden Haltestellen „Silvanerweg“ und „Burgunderweg“ derzeit noch nicht anfahren. Die Buslinie 678 verläuft daher von der Gunderslachstraße kommend auf die B3 und dort an der Haltestelle „Am Landberg“ in die Bürgermeister-Kunz-Str. an die dort gelegenen Haltestellen „Nordstadt“. Von dort nimmt der Bus die geplante Route bis zum Bahnhof. Der detaillierte Streckenverlauf ist ebenfalls auf der nebenstehenden Karte abgebildet.
Für Fahrten innerhalb der Kernstadt Heppenheims steht Ihnen die Linien 678 und 679 zur Verfügung.

Während die Linie 678 insbesondere die Nordstadt mit der Innenstadt verbindet, fährt die Linie 679 die Weststadt an. Außerdem besteht über die Linie 679 ein Anschluss an das Kreiskrankenhaus.

Am Bahnhof ist ein nahtloser Übergang von der Linie 678 auf die Linie 679 – und umgekehrt – gewährleistet. Fahrzeuge der Linie 678, die aus Richtung Gesundheitsamt zum Bahnhof kommen, werden dort zur Linie 679 und fahren direkt weiter in Richtung Graben – so können auch Fahrgäste aus der Nordstadt bequem und ohne Umstieg zum Einkaufen in die Fußgängerzone gelangen. Fahrzeuge der Linie 679, die aus Richtung Graben zum Bahnhof kommen, werden dort zur Linie 678 und fahren in Richtung Gesundheitsamt weiter. Der Stadtverkehr Heppenheim fährt werktags im Halbstundentakt, am Wochenende fahren die Busse stündlich. Eine übersichtliche Darstellung des Heppenheimer Stadtverkehrs bietet unsere Übersichtskarte.

Der Nahverkehr für und in Heppenheim besteht jedoch aus viel mehr als „nur“ den Linien 678 und 679. Vor allem die Linie 669 bildet ein wichtiges Rückgrat des Heppenheimer Busverkehrs. Sie fährt werktags halbstündlich über die B3 und verbindet die Innenstadt mit der Weststadt, dem Kreiskrankenhaus und dem Gewerbegebiet Tiergartenstraße. Auch der Bahnhof wird von der Linie 669 stündlich bedient. Die Linie 669 fährt außerdem die Städte Bensheim, Zwingenberg und Alsbach an.
 
Ergänzend verkehrt zwischen Bahnhof, Kreiskrankenhaus, Gießener Straße und dem Gewerbegebiet Tiergartenstraße die Linie 643 wochentags ebenfalls stündlich. Sie fährt außerdem nach Lorsch, Einhausen und Bürstadt.
 
Aus Fürth über Wald-Erlenbach und Kirschhausen verkehrt die Linie 667 halbstündlich über die Vorstadt bis zum Bahnhof.
 
Eine Übersicht über die Buslinien bieten der Liniennetzplan. Die wichtigsten Fahrpläne auf einen Blick finden Sie in unserer Broschüre. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Broschüre die Fahrpläne mit Stand 09.12.2018 darstellt. Es können sich jederzeit Änderungen in den Fahrplänen ergeben, weshalb wir empfehlen Fahrpläne direkt über die Fahrplanauskunft des VRN abzurufen.

Der Fahrpreis richtet sich nach den Tarifen des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN). Innerhalb von Heppenheim gilt die Preisstufe 1. Selbstverständlich sind auch MAXX-Tickets und alle anderen Zeitkarten des VRN gültig.
 

Schulbusverkehr

Die Beförderung von Schülerinnen und Schülern aus den Stadtteilen der Kreisstadt Heppenheim erfolgt durch zusätzliche Schulbusverkehre im Rahmen des ÖPNV. Es verkehren die Linien 686 (Erbach), 687 (Ober-Laudenbach), 691 (Hambacher Tal) und 698 (Sonderbach/Igelsbach/Scheuerberg). Auch diese Busse können von jedem Fahrgast genutzt werden.
 

Ruftaxi

Als Ergänzung des örtlichen Verkehrsangebotes gibt es das Ruftaxi, das nicht im Übergangstarif der Verkehrsverbünde RMV und VRN eingebunden ist. Hier gelten besondere Tarif- und Beförderungsbedingungen. An allen Haltestellen hängen die jeweiligen Fahrpläne aus.