Gassensensationen

vom 6. bis 09. Juli 2022

Seit 1993 präsentiert die Kreisstadt Heppenheim das Internationale Straßentheaterfestival in der historischen Altstadt.
 
Wir lieben unser Straßentheaterfestival und freuen uns über die vielen Gäste, die aus diesem Anlass unsere Stadt besuchen. Überall sieht man freudig lächelnde Gesichter. Denn sie sind wieder in unserer Stadt, die Theater-Compagnien, die Artistinnen und Artisten sowie Clowns und die Inszenierungen aus allen Herren Länder, um die Zuschauer mit ihren Darbietungen zu faszinieren.
In den vergangenen Jahren sahen mehr als 680.000 Besucher über 1.030 Aufführungen, davon 22 Eigenproduktionen mit Heppenheimern und 28 Inszenierungen, die von Künstlern speziell für Heppenheim produziert wurden. Wie keine andere kulturelle Veranstaltung erreicht das Heppenheimer Straßentheaterfestival breite Bevölkerungsgruppen. Besucher jeder Altersgruppe vom Kind im Vorschulalter bis zum Senior und unterschiedlichster sozialer Schichten gehen zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist die Qualität des Programms, das unterschiedliche Genres dieser Sparte bietet – von schwerer Kost bis zur Comedy.
 
Einmalig unter den Straßentheaterfestivals in Deutschland ist die heitere, gelöste Festivalatmosphäre, die nicht nur die Gäste, sondern auch die Künstler allesamt schätzen.
Nach wie vor können alle Veranstaltungen kostenfrei besucht werden. Dies wird möglich durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins, den treuen Sponsoren sowie zahlreichen ehrenamtlichen Helfern.
 
 

Gassensensationen 06. - 09. Juli 2022

„Gassensensationen“ zum 29. Mal in der Heppenheimer Altstadt

Zum 29. Mal finden die Gassensensationen in Heppenheim statt. Nun heißt es wieder: Bahn frei! Die Besucherzahlen sind nicht mehr beschränkt und damit haben alle Gäste freien Zugang und freie Platzwahl zu allen Vorstellungen des Festivals.

Programm

Im 29. Jahr des Bestehens gibt es an allen vier Spieltagen von Mittwoch bis Samstag ein Wiedersehen mit Albert Völkl, der schon eine feste Größe bei den „Gassensensationen“ darstellt. Er zeigt zwei selbst gestaltete Figurentheater „Der kleine Raumfahrer“ und „Das Pestmännlein“. Spielort ist im Hof des Stiftungshauses der Alten Sparkasse.

Dazu lockt jeden Abend die Laternenführung für Erwachsene unter dem Motto „Lust und Liebe“ mit interessanten Geschichten zu den Scherenschnitten auf den Laternen in der Heppenheimer Altstadt.
In diesem Jahr gibt es ein umfangreiches Angebot für Familien mit Kindern. Den Auftakt machen die Stromer aus Darmstadt mit dem Kindertheater „Ein Geschenk für Lizzy“ am Mittwoch- und Donnerstagnachmittag, das im Kastanienhof am Saalbau Kino aufgeführt wird. Am Freitag und Samstag darf gestaunt werden, wenn das Zaubertheater „Die Schatzinsel“ mit Jakob-Ja & Lucy-Lu im Saal des Kinos Saalbau gezeigt wird. Im Kastanienhof gibt es ein vierstündiges Kinderfest mit dem Mitmachzirkus „Hallöchen“ aus Seeheim-Jugenheim sowie Klangerlebnisse mit Etienne Favres / Frankreich, der Großinstrumente zum Ausprobieren dabei hat.

Natürlich dürfen auch die beliebten Kinderlaternenführungen nicht fehlen: Am Donnerstag und Samstag gibt es jeweils Rundgänge zu „Ratz Pfeifers Sagenwelt“ in der Altstadt.

Auf der Bühne des Parkplatzes am Amtshof wird ebenfalls ein buntes Programm für große und kleine Besucher geboten. Am Mittwoch und Donnerstag gibt es ein Wiedersehen mit dem Magier Frascatelli, der vielen treuen Besuchern des Festivals noch vom „Magischen Spektakulum“ bekannt sein dürfte. Zusammen mit dem Duo Jakob-Ja und Lucy-Lu präsentieren sie die Zaubershow „Wunder-Tüt“. Am Freitag und Samstag findet auf dieser Bühne Comedy und Clownerie vom Feinsten mit Elastic & Francesca aus Belgien statt.

Auf der Freilichtbühne Heppenheim zeigen am Mittwoch und Donnerstag die Artisten der Absolventenshow der staatlichen Artistenschule Berlin mit der Inszenierung „Whisper & Shout“ modernen Zirkus als Gesamtkunstwerk. Am Freitag und Samstag präsentiert die Compagnie „La Trócola“ aus Barcelona/Spanien mit „Emportats“ eine virtuose Varietéshow, bei der sich alles um Türen dreht.


Achtung, Kleine Programmänderungen zu den Gassensensationen!!!
 
Am Mittwoch, 06. Juli und Donnerstag, 07. Juli wird anstatt der Stromer das NiMu Theater aus Berlin mit seinem Programm "Einfach weggehängt" im Kastanienhof des Saalbau Kinos auftreten.
 
Zum Stück:
Pepita Jimenez ist das atemberaubende, funkelnde, helle und ein wenig arrogante Kleid einer berühmten Opernsängerin. Otto ist der zerstörte, ausgefranste und ein wenig ausgefallene Anzug eines Clowns. Beide hängen seit Jahrzehnten in den Kellern eines alten Theaters am Kleiderständer. Sie träumen von besseren Tagen, bis sich ihnen eine einmalige Gelegenheit bietet...
Humorvoll und ideenreich erzählt das NiMu Theater vom fantastischen Eigenleben der Kostüme. Geeignet für Kinder ab 3 Jahren. Dauer: ca 45 Minuten. Beginn an beiden Tagen jeweils um 18:00 Uhr.
 
Am Freitag, 08. Juli und Samstag, 09. Juli wird es zudem ein Zusatzprogramm im Hof der Schlossschule, Schulgasse 1 geben. Jeweils um 22:00 Uhr und um 23:30 Uhr wird es ein Schattentheater mit Rainer Bauer und Carola Kärcher geben. Dauer der Veranstaltung: 30 Minuten
 
Zum Stück:
In lauer Sommernacht beginnt ein faszinierendes Spiel der Gegensätze. Schwarzweißes Handschattentheater und formsichere Bürokomik begegnen sich in einem abendlichen Salon. Die Handschatten-Künstlerin Carola Kärcher lässt allein durch ihre Hände magische Geschichten im Schatten entstehen. Der Profibürokrat Herbert Faulhaber führt mit ergreifendem Beamten-Aktionismus durch den kurzweiligen Abend. Speziell für die Gassensensationen entsteht eine humorvolle und poetische Soirée in der Schloss-Schule.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
 
Gassensensationsprogramm