Archiv

Die Stadtbücherei bietet am Mittwoch, den 25.05.2016 wieder einen Kurs zur Einführung in die Nutzung des Internets an.

Zu diesem Termin sind noch Plätze frei. Um Anmeldung unter Telefon 06252 69630 wird gebeten. Der Kurs findet von 10:00 – 12:00 Uhr in der Stadtbücherei Heppenheim statt. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro.

Am 22. Mai 2016 ist Internationaler Museumstag. Unter dem Motto „Museen in der Kulturlandschaft“ feiern die Museen in ganz Deutschland den Aktionstag und bieten ein vielfältiges Programm.

Im Heppenheimer Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde im Kurmainzer Amtshof steht der Tag ganz im Zeichen der Sonderausstellung „Psychiatrie in Heppenheim: Elemente einer 150–jährigen Geschichte“.

Katrin Rehbein und Stadtarchivar Harald Jost werden um 14 Uhr und 15 Uhr interessierten Besuchern einen Einblick in die wechselvolle Geschichte dieser bedeutenden Einrichtung der Stadt geben. Weiterhin ist die Kunstausstellung „zwischen CHAOS und ORDNUNG“ mit seriellen Fotoarbeiten von Schülern der 11. und 12. Klassen des Starkenburg-Gymnasiums zu sehen. Für die jüngeren Besucher gibt es um 14:30 Uhr eine Schatzsuche durch die historische Altstadt. Kaffee und Kuchen runden den Aktionstag ab. Der Eintritt ist frei.

Am kommenden Samstag (21. Mai) gibt es wieder von 9 bis 15 Uhr einen großen Flohmarkt am Graben. Bei der Anmeldung am Dienstag wurden alle ca. 200 Flohmarktplätze vergeben. Das Interesse der Hobbyhändler an dem städtischen Innenstadtflohmarkt auf dem Graben ist nach wie vor sehr hoch und hat die letzten Jahre eher noch zugenommen. Kein Wunder: Es ist regelmäßig eine große Zahl von Marktbesuchern zu erwarten.

Parken
Das bunte Treiben hat natürlich Auswirkungen auf die Verkehrssituation am Graben. Daher weist die Stadt darauf hin, dass der Graben ab Freitag (20.), 18:00 Uhr, für Fahrzeuge gesperrt ist. Auch die Parkplätze stehen dann nicht zur Verfügung. Ersatzparkplätze finden Anwohner und Besucher in der Tiefgarage Stadthaus (Einfahrt Gräffstraße), in den Tiefgaragen Innenstadt (Einfahrt Zwerchgasse) und Altstadt (Einfahrt Siegfriedstraße) sowie auf ausgewiesenen öffentlichen Stellplätzen.

Marktverwaltung und Freiwillige Feuerwehr stellen sicher, dass der Flohmarktaufbau am Samstag mit Rücksicht auf die Anwohner nicht vor 7 Uhr beginnt.

Die Marktordnung für den innerstädtischen Flohmarkt regelt den Marktbetrieb im Einzelnen und ist auf den städtischen Internetseiten unter www.heppenheim.de veröffentlicht. Nachträgliche Anmeldungen vor Ort sind nicht möglich.

Weitere Auskünfte:
Stadtmarketing
Großer Markt 1 (Rathaus, 1. OG,)
Tel. 06252 13-1213
E-Mail: stadtmarketing(at)stadt.heppenheim.de

Mit zwei Rundgängen von der Ehrenmalanlage über den Graben zum früheren Kaufhaus Mainzer werden am Samstag, dem 21. Mai, aktuelle städtebauliche Projekte in der Heppenheimer Kernstadt vorgestellt. Anlass ist der bundesweit begangene Tag der Städtebauförderung. Die Tour startet jeweils um 11:00 Uhr und um 14:00 Uhr an der Ehrenmalanlage, Ecke Graben und Gräffstraße.

Mit der neu gestalteten Grünanlage wird dort ein für jeden erlebbares Projekt präsentiert, das mit Mitteln der Städtebauförderung realisiert werden konnte. Im Anschluss führt der Weg dann über den ebenfalls mit Städtebaufördermitteln neu gestalteten Graben zum ehemaligen Kaufhaus Mainzer in der Fußgängerzone. Auch die Sanierung dieses städtebaulichen Juwels wird in erheblichem Umfang gefördert werden.

Im Erdgeschoss des Gebäudes informiert eine kleine Fotoausstellung über die Geschichte des Gebäudes und über die Heppenheimer Projekte der Städtebauförderprogramme „Stadtumbau in Hessen“ und „Aktive Kernbereiche in Hessen“. Die städtische Musikschule – zukünftig im früheren Kaufhaus Mainzer zu finden – sorgt vor Ort für eine harmonische Musikbegleitung.

Am 9. April startete die Ausbildung der Integrationslots_innen für Heppenheim. "Ich bin über das Interesse und den Enthusiasmus der Teilnehmenden begeistert und freue mich sehr darüber, dass so viele Menschen aus so unterschiedlichen Kulturen die Ausbildung zur Integrationslotsin bzw. zum Integrationslotsen machen möchten. Menschen, die uneigennützig anderen Menschen helfen möchten. Ich sehe das als eine Bereicherung für die Stadt Heppenheim.“, sagte die Projektkoordinatorin von PfiVV/ACEV Gonca Yukaruc-Karagöz nach dem ersten Modul.

Die Ausbildung umfasst sieben Basismodule: Jeweils einen Samstag im Monat treffen sich die Auszubildenden in einem Schulungsseminar. Das zweite Modul in Heppenheim fand bereits am 7. Mai 2016 statt. Am Ende der Ausbildung steht ein 20-stündiges Praktikum. Den Abschluss bilden ein Kolloquium und die Überreichung eines Zertifikats.

Durch die Kooperation mit Lernmobil e.V. werden der Stadt Heppenheim bald eigene ehrenamtliche Integrationslots_innen zur Verfügung stehen, damit diese bei der Integration und Partizipation neu Zugezogener vermittelnd tätig sein können. Die meisten der 20 Teilnehmenden haben selbst Zuwanderungsgeschichte. Sie wissen darum, worauf es ankommt und auch, was ihnen oder ihren Verwandten und Landsleuten in dieser schweren Zeit des Ankommens und Orientierens geholfen hätte. Mit ihrem Engagement wollen sie sich darum für eine bessere Integration einsetzen. Ab Anfang 2017 sind die Lotsen und Lotsinnen einsatzbereit.

Die Ausbildung wird zurzeit durch die Lernmobil e.V. Mitarbeiterin Gonca Yukaruc-Karagöz und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heppenheim Anja Ostrowski begleitet. Die Schulung selbst wird von Ernestine Schneider (Intercultural Consulting) durchgeführt. Ihr großer Erfahrungsschatz stimmt sie zuversichtlich: „Die erste Gruppe der I-Lots_innen für Heppenheim hat gut zusammen gefunden. Sicher ist das eine guter Start für weiteres Gelingen.“

In diesem Monat findet eine unangekündigte Alarmübung aller Heppenheimer Feuerwehren statt. Die Feuerwehren werden über Sirenensignal (Feueralarm) sowie Meldeempfänger alarmiert und fahren dann mit Sondersignal (Blaulicht und Martinshorn) zur Übungseinsatzstelle. Dies ist erforderlich, um ein Übungsgeschehen wirklichkeitsnah zu gestalten.
 
Die Bevölkerung wird um Verständnis gebeten; es besteht kein Grund zur Beunruhigung.

Das mediterrane Klima lockt Jahr für Jahr zahlreiche Gäste aus Nah und Fern an die Bergstraße – und so wird zu Pfingsten für Urlauber und Einheimische in Heppenheim wieder so Einiges geboten.

Bereits am Freitag um 18:00 Uhr öffnen die Altstadtfreunde im Marstall, Amtsgasse 5, ihre „Strooßewärdschafd“. Bis Pfingstmontag herrscht dann gute Laune bei Musik und Wein.

Am Pfingstsamstag findet um 22:00 Uhr eine öffentliche Laternenführung unter dem Motto „Zauberwesen“ statt. Geschichten und Sagen von Wichteln, Nixen, Zauberern und Feengestalten werden dann zu hören sein. Treffpunkt ist der Marktplatz. Die Teilnahmegebühr beträgt 4,- Euro für Erwachsene und 2,- Euro für Kinder. Dauer ca. 1 Stunde. Es ist keine Voranmeldung nötig.

Tradition hat das Pfingstkonzert am Sonntag auf dem Marktplatz. Beginn ist um 11:15 Uhr nach dem Gottesdienst. Mitwirkende sind in diesem Jahr der Popchor 21 unter Leitung von Jürgen Rutz und die Stadtkapelle unter Leitung von Wilco Grooteboer.

Tage der offenen Tür mit Sonnenbeobachtung bietet die Starkenburg-Sternwarte am Pfingstsonntag und –montag jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr bei freiem Eintritt.

Eine öffentliche Führung auf dem neu ausgewiesenen „Mühlenrundweg“ findet am Pfingstmontag (16.) um 14:00 Uhr statt. Bei diesem besonderen Altstadtrundgang entdeckt man die Heppenheimer Mühlengeschichte ganz neu. Treffpunkt ist der Marktplatz. Teilnahmegebühr: 4,- Euro für Erwachsene und 2,- Euro für Kinder. Dauer ca. 2 Stunden. Es ist keine Voranmeldung nötig.

Auch das Museum lockt an den Feiertagen mit Sonderöffnungszeiten. Noch bis zum 12. Juni zeigt das Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde im Kurmainzer Amtshof die Ausstellung „Zwischen Chaos und Ordnung“. Zu sehen sind Fotoarbeiten, die Schüler des Starkenburg-Gymnasiums Heppenheim in den letzten Jahren im Fach Kunst erarbeitet haben. Das Museum ist Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 14:00-17:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 14:00-18:00 Uhr geöffnet.

Die Tourismus-Information ist für weitere Auskünfte ebenfalls über die Feiertage geöffnet: Montag bis Freitag von 10:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr, Samstag von 10:00-13:00 Uhr und Pfingstsonntag von 11:00-13:00 Uhr.



Aus Trödel, Gerümpel und Krimskrams noch mal Geld machen. Ob Kinderkleidung, Geschirr, Bücher, Schmuck oder Vasen: Auf dem Flohmarkt der Stadt Heppenheim am 21. Mai (Samstag) auf dem Graben lässt sich wunderbar nach alten, aber auch neuwertigen Schätzen stöbern.

Anmeldung am 17. Mai
Wer selbst mit einem Stand dabei sein möchte, muss sich am Dienstag, 17.05.2016 zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr im Bürgerbüro, Graben 15, EG. anmelden.

Für die Teilnehmer gelten folgende Bedingungen:
Einen Stand darf nur aufbauen, wer sich eine Teilnahmebestätigung bei der Stadtverwaltung Heppenheim besorgt hat. Die Gebühr für einen 3 m langen Standplatz (Tapeziertisch) beträgt 10,00 Euro. Wer mehr Raum benötigt muss zwei Plätze mieten. Um möglichst vielen Interessenten eine Teilnahme am Flohmarkt zu ermöglichen, wird bei der Anmeldung die Vergabe auf max. 2 Plätze pro Person beschränkt. Insgesamt stehen 200 Plätze zur Verfügung.

Eine Anmeldung per Telefon, Fax oder E-Mail ist grundsätzlich erst nach diesem Anmeldetag möglich. Die übrigen Plätze werden ab dem 18.05.2016 vergeben. Bei der Anmeldung erhalten die Hobbyhändler_innen ihre Teilnahmebestätigungen und die Standplatznummern. Ein von der Stadtverwaltung organisierter Ordnungsdienst wird unter Einbindung der Freiwilligen Feuerwehr am 21.05.2016 sicherstellen, dass der Aufbau erst ab 7:00 Uhr beginnt. Während des Flohmarktes, der von 09:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr dauert, bleibt der Graben für Fahrzeuge gesperrt.

Weitere Auskünfte:
Stadtverwaltung Heppenheim, Stadtmarketing, Großer Markt 1 (Rathaus, 1. OG,), Tel.: 06252 13-1213, E-Mail: stadtmarketing(at)stadt.heppenheim.de.



Sehr gut, selbstverständlich. Es ist nicht immer lustig, eine Frau zu sein, aber was wenn doch? Irgendwie ist das mit den Frauen und dem Humor immer noch ein schwieriges Thema. Als ob Frauen weniger lustig wären, oder weniger amüsant, oder weniger zu kluger Satire fähig. Katrin Bauerfeind zitierte mal die Etikette der 60er Jahre: „Die Dame halte sich bei Tisch mit der Darbietung von Scherzen zurück.“ Darüber lachen wir Damen heute. Hoffentlich.

Auch berühmte weibliche Comedians sind noch immer spärlich gesät und kriegen zudem nur langsam zunehmend Aufmerksamkeit. Oder wie viele fallen Ihnen auf Anhieb ein? Eine wurde schon genannt, dann die üblichen Verdächtigen wie Carolin Kebekus, Mirja Boes, Cordula Stratmann, Cindy aus Marzahn, Hella von Sinnen, Tina Fey, Melissa McCarthy, Gayle Tufts, Jennifer Saunders, Amy Schumer… Nie gehört? Dann wird es aber höchste Zeit! Warum kriegen männliche Comedians ganze Stadien mit Publikum voll? Schon komisch.

Haben Frauen ihren ganz eigenen, weiblichen Humor, über den dann auch nur Frauen lachen können (weil die Herren gar nicht erst hinhören)?

Darüber wollen wir beim nächsten Ladies Brunch reden und natürlich auch ganz viel lachen. Das ist nämlich gesund.

Gesund ist auch unser Büffet, das von den Teilnehmerinnen selbst gestaltet wird, indem jede im Umfang ihrer Möglichkeiten etwas dazu beisteuert. Für die Planung von Brötchen und Getränken wird um eine Voranmeldung gebeten. Diesmal nur bei Anja Ostrowski: 06252 9594052 oder per E-Mail: gleichstellungsbeauftragte(at)stadt.heppenheim.de

Ladies Brunch am 18.05.2016 in der Karlstraße 2 (OG), 9:30 Uhr – 11:30 Uhr. Eintritt frei.



Ab Mittwoch (11.) gibt es auf dem Wochenmarkt in der Heppenheimer Fußgängerzone einen neuen Verkaufsstand. Dieter Götzinger aus Biblis bietet regelmäßig mittwochs frisches Geflügel an. Zu finden ist das neue Angebot im Bereich der Schaufenster Friedrichstraße 21.