Archiv

Den Zauber der Mühlen entdecken

Die Wassermühle war die erste Maschine der Menschheit. Viele Jahrhunderte erfüllte sie ihren guten Zweck durch das Mahlen von Getreide, das Sägen von Holz und Pressen von Ölsaaten, so auch in Heppenheim. Besonders zahlreich waren die Mühlen an Erbach, Stadtbach und Hambach. Wer heute durch die Altstadt geht, wird auf die ‚Mühlgasse‘ stoßen. Doch wo sind die Gebäude, in denen die Müller Schwerstarbeit verrichteten, wo ist der rauschende Bach an dem Mühlen klapperten? Alles verschwunden und vergessen?

Ein wenig Zauberei wohnt der Müllerei seit jeher inne, verwandelt die Mühle doch Getreidekörner in Mehl, für viele immer noch verwunderlich. Diese Magie wollen auch Pia Kessler-Schül und Karlheinz Mulzer bei ihrer Sommerführung für Kinder nutzen. Denn obwohl alles verschwunden scheint, gibt es doch viele Spuren, auch in der Heppenheimer Altstadt, die es zu entdecken gilt. Die zahlreichen Hinweise ermöglichen es, sich nahezu spielerisch der Müllerswelt zu nähern. Wie sieht Getreide aus? Wie kann man es zerkleinern? Wie funktioniert eigentlich ein Mahlwerk und was hat das mit Max und Moritz zu tun? Schließlich: Warum ist das Wandern des Müllers Lust? Zu sehen gibt es beim kleinen Rundgang einiges: So zum Beispiel Reste der alten Stadtmühle, Mühlsteine, riesige Mühlgebäude und das ‚erste Heppenheimer Freibad‘, der Mühlgraben, der lange Zeit auch als Badevergnügen für die Kinder der Altstadt diente.

Die Kinder-Mühlenführung startet am Sonntag, 05.08.2018 um 10:30 Uhr am Marktplatz. Die Teilnahmegebühr beträgt für Kinder bis 14 Jahre 3,--€, die erste Begleitperson ist frei, jede weitere Begleitperson kostet 6,--€. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auskünfte gibt es bei der Tourismus-Information der Stadt Heppenheim.

Das Forstamt Lampertheim weist in einer Pressemitteilung auf die auch für Heppenheim geltende hohe Waldbrandgefahr hin. Für Hessen wurde die zweithöchste Alarmstufe ausgerufen. Die Bevölkerung wird um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit gebeten.

Presseinfo von Hessen Forst zur Waldbrandgefahr

Die Reparaturarbeiten an der großen Rutsche im hinteren Bereich des Heppenheimer Schwimmbades sind abgeschlossen. Sie steht den Badegästen ab sofort wieder zur Verfügung.

Die Heppenheimer Stadtkirchweih bietet vom 3. - 6. August Spaß und Unterhaltung für alle Altersklassen.

Für die Bands stehen in diesem Jahr wieder zwei Bühnen zur Verfügung. Die Hauptbühne wird im südlichen Teil des Graben zwischen den beiden Freisitzbereichen des HC VfL Heppenheim und FC Starkenburgia errichtet. Im nördlichen Bereich steht die Bühne gegenüber dem Fastnachtsbrunnen.

Hier findet in diesem Jahr auch ein neuer Verein seinen Platz. Vor dem Restaurant „Gossini“ startet der Heppenheimer Skiclub mit einem tollen Angebot an kalten Getränken, gemütlichen Sitzgelegenheiten und verschiedenen Kerwe-Spezialitäten. Der FC Sportfreunde Heppenheim, der im letzten Jahr sein Debut hatte, schenkt erneut vor dem ehemaligen Blumenhaus Rhein aus. Somit sind die Gäste im nördlichen Bereich des Grabens bestens mit Speisen, Getränken und Musik versorgt. Die Bar der „Kernbeijer Buwe“ ist mittlerweile ein Selbstläufer und wird nicht nur von der Jugend gut besucht.

Täglich frisch bietet Familie Münch ihren hausgemachten Kuchen an und betreibt außerdem ihre beliebte Bar. Ergänzt wird das gastronomische Angebot durch das Café und Restaurant „Fachwerkstube“, das an allen Tagen eine große Auswahl an Speisen und leckeren Kuchen bereithält. Das Team um Adi Dörsam bietet am Kerwe-Sonntag und Montag von 12 bis 14 Uhr an seinem Imbiss-Stand verschiedene Schnitzel-Spezialitäten zum Sonderpreis an.

Für Familien mit Kindern werden unter den Platanen Unterhaltungsbetriebe, Fahrgeschäfte und Verkaufsstände integriert, wobei sich die Kleinsten auf verschiedene Kinderkarussells freuen können. Sonntag-Mittag lädt dann der bekannte Mr. Kunterbunt zur Kinderunterhaltung ein.

Entlang der über 500 m langen, barrierefreien Festmeile gibt es rund 600 Plätze in den Freisitzen und bei den Stehbars. Der Stadtbus kann am Kerwe-Wochenende wieder kostenlos genutzt werden. Die Festleitung wird von Pabst Security und dem Sanitätsdienst der Malteser unterstützt.

Parkmöglichkeiten
Für Autofahrer stehen die Tiefgarage Stadthaus (Einfahrt Gräffstraße), die Tiefgarage Innenstadt (Einfahrt Zwerchgasse) und die Tiefgarage Altstadt(Einfahrt Siegfriedstraße) zur Verfügung. Vom Bahnhof zur Innenstadt dauert der Fußweg nur 10 Minuten. Fahrräder können im Bereich der Gräffstraße abgestellt werden.
 
Freitag, 03.08.
Die offizielle Eröffnung findet um 19 Uhr auf der Festbühne Süd statt. Die Pfungstädter Brauerei spendiert zu diesem Anlass ein Fass Bier. Bürgermeister Rainer Burelbach wird zusammen mit Dr. Michael Meister (MdB), Pfarrer Thomas Meurer und Pfarrer Frank Sticksel unter der Mitwirkung der Schützengesellschaft Kirschhausen e.V. die 114. Heppenheimer Stadtkirchweih eröffnen. Vorher stimmt der Walking-Act „U4X“ die Gäste auf den Kerwe-Start ein. Im Anschluss lädt die Musik der „Amorados Selection“ zum Tanzen ein. Der „Entertainer Danny Haag“ unterhält die Gäste an der Nordbühne.
Beide Stagemobil-Bühnen werden von der Sparkasse Starkenburg zur Verfügung gestellt.

Samstag 04.08.
Am Samstag öffnen die Stände ab 16 Uhr und laden zum Essen, Trinken, Spielen oder Karussell-Fahren ein. Ab 20 Uhr sorgt die „Salomon C. Kenner Group“ für gute Stimmung im Süden. Die „Pink Panthers“ unterhalten die Gäste in diesem Jahr im Norden. Wie immer ist für alle etwas dabei.

Sonntag, 05.08.
Traditionell findet jedes Jahr sonntags um 11 Uhr der Ökumenische Gottesdienst mit Agapemahl statt. Zum Frühschoppen danach unterhält der „Ev. Posaunenchor“ bis 13 Uhr die Gäste. Im Anschluss bietet es sich an, die heimische Küche kalt zu lassen und sich auf der Kirchweih umzusehen. Das kulinarische Angebot reicht vom traditionellen Bratwurst-Imbiss bis hin zu indischen Spezialitäten, ungarischen Langos, französischen Crêpes und dem obligatorischen Fischweck. Spezialitäten der örtlichen Gastronomie gibt es beispielsweise im Café Fachwerkstube oder im Restaurant Gossini mit seinem gemütlichen Biergarten.
Von 14 Uhr bis 15 Uhr unterhält „Mr. Kunterbunt“ die jüngsten Besucher.
Ab 15 Uhr gibt der „Heppenheimer Männerchor“ eine Auswahl seiner Lieder auf der Nordbühne zum Besten. Um 16 Uhr sorgt die „Stadtkapelle Heppenheim“ auf der Festbühne Süd mit einem Sonntagskonzert für gute Stimmung.
Die Tanzschule Vienna zeigt ab 17 Uhr eindrucksvolle Showtänze auf der Nordbühne.
Abends rocken die „Bonanzaz“ auf der Südbühne. Im Norden ist die Gruppe um „Unplugged Set“ zu hören.

Montag, 06.08.
Während des zünftigen Kerwe-Frühschoppens treten vormittags auf den Bühnen „Danny Haag“ und „DJ Sunrise“ auf. Nach einer kurzen musikalischen Pause spielt um 19 Uhr auf der Südbühne das italienische Duo „Happiness“, im Norden „Ixtrio“ bis zum Kerweausklang um 23 Uhr.

Das Programm zum Download

Förderer
Die Heppenheimer Stadtkirchweih wird unterstützt von:
  • Bormuth-Stumpf Elektrotechnik GmbH
  • Getränke Fachgroßhandel Weiser OHG
  • GGEW AG
  • Heppenheimer Wirtschaftsvereinigung
  • New Place Immobilien
  • Odenwald-Quelle GmbH & Co. KG
  • Pfungstädter Brauerei Hildebrand GmbH & Co. KG
  • REWE Center Heppenheim
  • Sanitätshaus Maisch GmbH
  • Sparkasse Starkenburg
  • Verkehrs- und Heimatverein e. V.

An der großen Rutsche im hinteren Bereich des Schwimmbades sind Reparaturarbeiten erforderlich, die voraussichtlich bis zum Wochenende andauern werden. Daher ist sie zurzeit gesperrt und kann nicht benutzt werden.

Sobald die Rutsche wieder freigegeben werden kann, informiert die Stadt Heppenheim auf ihrer Homepage, über die Presse und per Aushang im Freibad.

Die sonst fast parallel stattfindenden Frauengruppen Ladies Brunch von Stefanie Fuchshuber (Allgemeine Lebensberatung, CARITAS) und Anja Ostrowski (Gleichstellungsbeauftragte Heppenheim) und Ladies Welcome von Carola Friemel (Aktion Mensch, DRK) und Ingrid Weber (DRK) haben sich am letzten Mittwoch, 18. Juli 2018, zu einem gemeinsamen Picknick im Hinterhof der DRK-Begegnungsstätte getroffen. Dabei wurde ein World Café mit Thementischen veranstaltet, das von den insgesamt 17 Teilnehmerinnen sehr gut angenommen wurde. Die Veranstalterinnen sind sich einig, der gelungenen Veranstaltung weitere Kooperationen folgen zu lassen.

Im August ist für den Ladies Brunch Sommerpause. Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch, den 19. September 2018, wie gewohnt von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr im Bistrobereich des K2, Karlstraße 2, OG., in Heppenheim statt. Die Ladies wünschen allen einen schönen Sommer.

Die Boris Suchanek Stiftung lobt einen Preis für Menschen aus, die sich in besonderem Maße für andere einsetzen. Um solche Menschen zu finden, bittet der Stiftungsträger um Vorschläge aus der Bevölkerung.

Zweck der Stiftung ist die „Förderung und Unterstützung herausragender Hilfsaktionen zur Rettung von Menschen aus Lebensgefahr, die Pflege alter oder kranker Menschen in Heppenheim und der nahen Umgebung, insbesondere im Rahmen der städtischen Sozial- und Altenhilfe“. Die Stiftung fördert ebenso das bürgerschaftliche Engagement „zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke“, wobei der „Unterstützung bei der Ausbildung junger Menschen“ besonderes Gewicht zukommt. Das Engagement zur „Förderung von Kunst und Kultur“, sowie „zur Unterhaltung von kirchlichen Einrichtungen und karitativer Organisationen“ wird ebenfalls gefördert.

Die Stiftung basiert auf dem Vermögen des 1992 verstorbenen Boris Suchanek. Jährlich wird ein Preis vergeben.

Da viele Menschen, die sich für andere engagieren, ihre Arbeit für selbstverständlich halten, wirken sie oft im Hintergrund. Ihre Tätigkeit wird kaum einmal öffentlich bekannt. Daher ist es für die Verantwortlichen schwierig, Personen ausfindig zu machen, die für eine Preisverleihung in Frage kommen könnten.

Die Stadt Heppenheim als Stiftungsträger bittet deshalb bis zum 15. August 2018 um Vorschläge von Personen, die die genannten Kriterien erfüllen und den Boris-Suchanek-Preis 2018 erhalten sollen. Der Vorschlag sollte schriftlich oder per E-Mail eingereicht werden. Er muss den vollständigen Namen und Anschrift der vorgeschlagenen Person und eine Begründung enthalten.

Adressat: Magistrat der Kreisstadt, Allgemeine Verwaltung, Großer Markt 1, 64646 Heppenheim; E-Mail: info(at)stadt.heppenheim.de

Die Schule liegt schon einige Wochen zurück und alle haben nur noch „Ferien im Kopf“- so lautet auch das Motto der diesjährigen Ferienspiele der Kreisstadt Heppenheim. Sowohl die Kinder als auch die Betreuerinnen und Betreuer können den Start der Ferienspiele kaum noch erwarten.

Während der Eröffnungsveranstaltung begrüßten Bürgermeister Rainer Burelbach und die Leiterin der Stadtjugendpflege, Nadja Rohacek die fast 300 Kinder und Jugendlichen, die sich gemeinsam mit ihren Eltern und Betreuern auf dem Marktplatz eingefunden hatten. Der Bürgermeister dankte vor allem den Vereinen und Organisationen, die mit etlichen attraktiven Angeboten zum Gelingen beitragen. Das abwechslungsreiche Programm der kommenden zwei Wochen hat die Stadtjugendpflege in Zusammenarbeit mit KuBuS e.V. erstellt.

Im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Wanderschaft. Je nach Alter der Gruppen führen die Wanderungen zu schönen Plätzen im Stadtgebiet oder den angrenzenden Gemeinden, wo sich die Kinder und ihre Betreuer im Laufe des Tages näher kennenlernen können.

Ab dem zweiten Tag beginnen dann die individuellen Programmpunkte für die Gruppen. Sport- und andere Vereine, städtische und soziale Einrichtungen sowie lokale Anbieter stellen attraktive Angebote zur Verfügung. So dürfen sich die Teilnehmer wieder auf ein spannendes und abwechslungsreiches Programm freuen, das auch mehrere Tagesausflüge zu regionalen Zielen beinhaltet.

Die Ferienspiele enden mit der Abschlussveranstaltung am 28. Juli um 10:00 Uhr auf der Freilichtbühne, wo sich alle Gruppen mit eigenen Programmbeiträgen vorstellen. Für die Besucher stehen Speisen und Getränke gegen einen Kostenbeitrag zur Verfügung.

Bei Fragen zu den Ferienspielen kann die Jugendpflege unter Telefon 06252 9594050 oder jugendpflege(at)stadt.heppenheim.de kontaktiert werden.

Ab kommendem Montag (16. Juli) startet die Parkraumbewirtschaftung in der Siegfriedstraße. Die Parkscheinautomaten und die entsprechende Beschilderung werden bis zum Wochenende vorbereitet. Gleiches gilt für die Parkraumbewirtschaftung auf dem Graben. Dort werden die Betriebszeiten an die neuen Regelungen in der Siegfriedstraße angepasst.
 
An den sechs Parkscheinautomaten in der Siegfriedstraße und den drei Parkscheinautomaten auf dem Graben müssen daher ab nächster Woche jeweils Montag bis Samstag von 8:00 bis 21:00 Uhr entsprechende Parkscheine gezogen werden. Die Höhe der Parkgebühren bleibt gleich. Dies gilt insbesondere für die kostenfreie erste halbe Stunde. Jede weitere Stunde kostet wie bisher 0,50 Euro Parkgebühr.
 
In allen anderen bewirtschafteten Zonen in der Innenstadt, der Altstadt, am Bahnhof und im Bereich des Kreiskrankenhauses und der Vitos-Klinik gelten die bisherigen Regelungen und Tarife unverändert weiter.

Kurz vor den Sommerferien ging es beim Abschlussfest der Kita Löwenzahn noch einmal hoch her. „Hexen und Zauberei“ hieß das Motto, das die Kinder bereits in den letzten Wochen begleitet hatte. Zahlreiche Gäste konnten auf dem verhexten Außengelände miterleben, wie die Kinder nach dem „Löwenzahn-Schatz“ gruben, auf dem Hexenbesen über einen Parcours ritten oder ihren eigenen Zauberstab bastelten. Begeisterung lösten auch die bunten Seifenblasen aus, die die Kinder mit ihren selbstgebauten Seifenblasenmaschinen produzierten.

Bei sommerlichen Temperaturen freuten sich nicht nur die Kinder über das reichlich vorhandene Eis, das die Firma Langnese dankenswerterweise spendiert hatte.

Etwas Besonderes hatten sich die diesjährigen Schulanfänger ausgedacht. Sie hatten in den vergangenen Wochen viel gebastelt und geprobt und konnten am Sommerfest eine spektakuläre Zaubervorstellung darbieten. Die Zuschauer applaudierten begeistert.
Die Erzieherinnen verabschiedeten die Schulanfänger mit einem selbstgedichteten Lied und ließen sie, schwuppdiwupp, hinter einem Zaubertuch verschwinden.

Mit etwas Wehmut und viel Vorfreude auf die kommende, spannende Zeit verabschiedeten sich die Schulanfänger und bedankten sich gemeinsam mit ihren Eltern mit einem Buch und einem Gutschein für die gemeinsame Kita-Zeit.