Archiv

Mit dem Neubau des Spielplatzes an der Sparkasse in der Fußgängerzone, Ecke Wilhelmstraße wurde die dort befindliche Telefonstation durch einen Verteilerkasten ersetzt. Dank einer Einhausung mit Bänken ist es gelungen, diesen bestens in die Umgebung zu integrieren. Die zusätzlichen Sitzmöglichkeiten im Bereich des Spielplatzes kommen nicht nur Eltern und Großeltern zugute, sondern allen Passanten, die im Zentrum der Fußgängerzone einen Platz zum Verweilen suchen.

Pünktlich zum Start in die warme Jahreszeit konnte das Projekt durch eine großzügige Spende des Vereins „Haus und Grund e. V.“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Heppenheim verwirklicht werden.

„Wann ist denn wieder der große Flohmarkt?“ – mit dieser immer wiederkehrenden Frage wird das Bibliotheksteam schon seit längerem konfrontiert.

Das Büchereiteam um die Leiterin Kerstin Koob kommt dem vielfachen Wunsch der Heppenheimer nach ihrem „Bischäflohmagd“ natürlich auch in diesem Jahr nach.

Unzählige Bürger haben bei sich ausgemistet und der Bücherei in Folge umfangreiche Buchspenden zukommen lassen. Die Spender waren so eifrig, dass die Garage komplett voll ist – daher gibt es vorerst leider einen Annahmestopp. Ab sofort wird es dann einen festen Abgabetermin für Medienspenden geben – der nächste im am Samstagvormittag, den 8.10.2016 (bitte vormerken).  Die Bücherei selbst sortiert das ganze Jahr Bücher und andere Medien aus, die durch neue ersetzt werden.

All’ diese „Schätze“ in einer riesigen Auswahl, kommen am Samstag, 18. Juni von 10:00 – 14:00 Uhr im Hof der Stadtbücherei Heppenheim zum Verkauf.

Alle Bücherwürmer, Leseratten, Schnäppchenjäger und Flohmarktbesucher sind eingeladen zu stöbern und meterweise Bücher zu erwerben, nette Bekannte zu treffen, sich im Lesesaal einen Kaffee zu gönnen und Medien auszuleihen (die Bücherei ist während des Flohmarktes bis 12:00 Uhr geöffnet).
 
 

Auch im Juni bietet die Tourismus-Information der Kreisstadt Heppenheim wieder öffentliche Führungen auf der Burg und in der historischen Altstadt an. Ganz ohne Voranmeldung kann jeder der Zeit und Lust hat spontan teilnehmen.

Karlheinz Mulzer, bekannt durch seine hervorragenden Führungen auf dem „Mühlenrundweg“, erklärt Stein um Stein die Starkenburg. Auch verborgene Geschichten ranken sich um das größte historische Bauwerk der Stadt und haben oftmals einen wahren Kern. Karlheinz Mulzer ist diesem auf der Spur und versucht den Sagen und Geschichten auf den historischen Grund zu gehen. Absolut hörenswert – auch für Starkenburg-Kenner.

Karl-Heinz Trares dröhnt mit seinem tiefen Bass bis in die letzte Reihe einer interessierten Stadtführungsgruppe. Es dürfen am kommenden Samstag also gerne viele Gäste bei der Erkundung der historischen Altstadt sein. Besucher erfahren, was den Heppenheimer Marktplatz mit Grace Kelly verbindet und entdecken so manche verwunschene Altstadtecke. Karl-Heinz ist ein Heppenheimer Original und bekannt für den ein oder anderen Schwank, der über die historischen Zahlen hinausgeht. Spaß bei der Führung ist also angesagt.

Die öffentliche Stadtführung findet am Samstag, 04.06.2016 um 16:00 Uhr ab Marktplatz statt (Teilnehmerbeitrag 2 €/Erw., 1 €/Kind).
Die öffentliche Burgführung startet am Sonntag, 05.06.2016 um 14:00 Uhr (Treffpunkt Unterer Burghof; Teilnehmerbeitrag 2,50 €/Erw., 2 €/Kind). 

Bisher gab es in der Kita Buntspecht in jedem Jahr das traditionelle „Muttertags-Singen“. Nun probierten die Erzieherinnen etwas Neues aus und organisierten erstmals ein interkulturelles Eltern-Kind-Fest.

Um den Eltern „Danke“ für die liebevolle Begleitung ihrer Kinder zu sagen, wollte man ihnen ermöglichen, ungeteilte Zeit mit ihnen verbringen können. Daher gab es verschiedene Angebote, die Eltern und Kinder gemeinsam nutzen konnten. Es wurde zusammen gebastelt, gepuzzelt, türkische Teigtaschen gebacken und ein neues Eingangsschild gestaltet. Dieses begrüßt zukünftig alle Gäste der Kita in vielen Sprachen unserer Welt.

Viele nutzten die Gelegenheit, sich Hände und Arme mit Henna zu bemalen oder den Nachmittag bei schönstem Wetter im Freien zu verbringen.

In einer vielbesuchten Länderausstellung wurde über jedes Land informiert, das in der Kita vertreten ist. Mit großem Interesse besichtigten die Besucher die vielen Leihgaben, die Kinder, Eltern und Erzieherinnen zusammengetragen hatten.

Das interkulturelle Buffet konnte mit zahlreichen Köstlichkeiten aufwarten: Vom persischen Reispudding, über Börek bis zur Pfälzer Leberwurst gab es alles was das Herz begehrte. Man konnte sich genüsslich durch alle landestypischen Gerichte durchprobieren.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass sie sich noch lange an dieses wunderschöne Fest erinnern werden, das von einem großen Mit- und Füreinander geprägt war.
 
 

Die Kreisstadt Heppenheim vergibt den Standplatz für einen Weihnachtsbaumverkauf auf dem westlichen Europaplatz (Lorscher Straße/B460) für die nächsten 3 Jahre (2016-2018), jeweils ab Samstag vor dem 1. Advent bis zum 24.12. des Kalenderjahres, neu. Es wird ein privatrechtlicher Nutzungsvertrag geschlossen.

Die Bewerbungsfrist läuft vom 01.06.2016 bis 30.06.2016.


Der Zuschlag erfolgt unter Berücksichtigung von allgemeinen Vergabegrundsätzen an die/den Meistbietende/n in Form der freihändigen Vergabe. Bei gleicher Eignung und Angebotshöhe gilt die Reihenfolge des Posteingangs.

Die Bewerbungsunterlagen können unter www.heppenheim.de abgerufen und eingesehen werden. Die Bewerbung ist schriftlich in einem verschlossenen Umschlag einzureichen.

Magistrat der Kreisstadt Heppenheim
Stadtmarketing
Großer Markt 1
64646 Heppenheim

Der Standplatz kann zur Belieferung direkt angefahren werden. Öffentliche Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

PRESSE NOTIZ des
Förderverein
Freunde des Kreiskrankenhauses Bergstraße e.V.
Viernheimer Straße 2   |  64646 Heppenheim  |  Telefon 06252-701201

Heppenheim, Mai 2016


Förderverein des Kreiskrankenhauses Bergstraße hofft für Sommerfest auf Unterstützung aus der heimischen Wirtschaft

KREIS BERGSTRASSE | Mai 2016 | Ein großes Sommerfest für die ganze Familie soll es werden, zu dem der Förderverein „Freunde des Kreiskrankenhauses Bergstraße e.V.“ für den 18. Juni (Samstag) einlädt. Von 14 Uhr bis gegen 19 Uhr wird im Ambiente des Kurmainzer Amtshofs inmitten der Heppenheimer Altstadt gefeiert.
 
Während derzeit am Programm gearbeitet wird, werben die Organisatoren zugleich um Unterstützung. Die könnte aus der heimischen Wirtschaft kommen. Unternehmen aller Branchen, Industrie, Groß- und Einzelhandel, Dienstleister, auch Hotellerie- und Gastronomie aus dem Kreisgebiet, selbstredend auch aus angrenzenden Region, können zu einer unterhaltsamen Auktion Versteigerungsstücke beisteuern. Über regen Zuspruch würden sich die Veranstalter freuen. Groß oder klein, skurril, etwas Besonderes sollen die Gegenstände nach Möglichkeit sein. Aber auch Gutscheine werden dankend angenommen.
 
Der Erlös fließt in die Kasse des Krankenhaus-Fördervereins. Organisiert wird das Sommerfest unter der Regie von Dr. Ursula Hurst, Chefärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe am Kreiskrankenhaus. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, den Vorsitz hat Heppenheims Bürgermeister Rainer Burelbach.
 
Unternehmen, die das Sommerfest unterstützen wollen, können sich via E-Mail beim Förderverein melden, der Kontakt: foerderverein(at)kkh-bergstrasse.de

Bei Rückfragen
und V.i.S.d.P.:
Dr. med. Ursula Hurst
foerderverein(at)kkh-bergstrasse.de
Förderverein Freunde des Kreiskrankenhauses Bergstraße e.V.
stellvertretende Vorsitzende Dr. Ursula Hurst
Viernheimer Straße 2
64646 Heppenheim
Telefon 06252-701201

Die Stadtbücherei bietet am Mittwoch, den 25.05.2016 wieder einen Kurs zur Einführung in die Nutzung des Internets an.

Zu diesem Termin sind noch Plätze frei. Um Anmeldung unter Telefon 06252 69630 wird gebeten. Der Kurs findet von 10:00 – 12:00 Uhr in der Stadtbücherei Heppenheim statt. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro.

Am 22. Mai 2016 ist Internationaler Museumstag. Unter dem Motto „Museen in der Kulturlandschaft“ feiern die Museen in ganz Deutschland den Aktionstag und bieten ein vielfältiges Programm.

Im Heppenheimer Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde im Kurmainzer Amtshof steht der Tag ganz im Zeichen der Sonderausstellung „Psychiatrie in Heppenheim: Elemente einer 150–jährigen Geschichte“.

Katrin Rehbein und Stadtarchivar Harald Jost werden um 14 Uhr und 15 Uhr interessierten Besuchern einen Einblick in die wechselvolle Geschichte dieser bedeutenden Einrichtung der Stadt geben. Weiterhin ist die Kunstausstellung „zwischen CHAOS und ORDNUNG“ mit seriellen Fotoarbeiten von Schülern der 11. und 12. Klassen des Starkenburg-Gymnasiums zu sehen. Für die jüngeren Besucher gibt es um 14:30 Uhr eine Schatzsuche durch die historische Altstadt. Kaffee und Kuchen runden den Aktionstag ab. Der Eintritt ist frei.

Am kommenden Samstag (21. Mai) gibt es wieder von 9 bis 15 Uhr einen großen Flohmarkt am Graben. Bei der Anmeldung am Dienstag wurden alle ca. 200 Flohmarktplätze vergeben. Das Interesse der Hobbyhändler an dem städtischen Innenstadtflohmarkt auf dem Graben ist nach wie vor sehr hoch und hat die letzten Jahre eher noch zugenommen. Kein Wunder: Es ist regelmäßig eine große Zahl von Marktbesuchern zu erwarten.

Parken
Das bunte Treiben hat natürlich Auswirkungen auf die Verkehrssituation am Graben. Daher weist die Stadt darauf hin, dass der Graben ab Freitag (20.), 18:00 Uhr, für Fahrzeuge gesperrt ist. Auch die Parkplätze stehen dann nicht zur Verfügung. Ersatzparkplätze finden Anwohner und Besucher in der Tiefgarage Stadthaus (Einfahrt Gräffstraße), in den Tiefgaragen Innenstadt (Einfahrt Zwerchgasse) und Altstadt (Einfahrt Siegfriedstraße) sowie auf ausgewiesenen öffentlichen Stellplätzen.

Marktverwaltung und Freiwillige Feuerwehr stellen sicher, dass der Flohmarktaufbau am Samstag mit Rücksicht auf die Anwohner nicht vor 7 Uhr beginnt.

Die Marktordnung für den innerstädtischen Flohmarkt regelt den Marktbetrieb im Einzelnen und ist auf den städtischen Internetseiten unter www.heppenheim.de veröffentlicht. Nachträgliche Anmeldungen vor Ort sind nicht möglich.

Weitere Auskünfte:
Stadtmarketing
Großer Markt 1 (Rathaus, 1. OG,)
Tel. 06252 13-1213
E-Mail: stadtmarketing(at)stadt.heppenheim.de

Mit zwei Rundgängen von der Ehrenmalanlage über den Graben zum früheren Kaufhaus Mainzer werden am Samstag, dem 21. Mai, aktuelle städtebauliche Projekte in der Heppenheimer Kernstadt vorgestellt. Anlass ist der bundesweit begangene Tag der Städtebauförderung. Die Tour startet jeweils um 11:00 Uhr und um 14:00 Uhr an der Ehrenmalanlage, Ecke Graben und Gräffstraße.

Mit der neu gestalteten Grünanlage wird dort ein für jeden erlebbares Projekt präsentiert, das mit Mitteln der Städtebauförderung realisiert werden konnte. Im Anschluss führt der Weg dann über den ebenfalls mit Städtebaufördermitteln neu gestalteten Graben zum ehemaligen Kaufhaus Mainzer in der Fußgängerzone. Auch die Sanierung dieses städtebaulichen Juwels wird in erheblichem Umfang gefördert werden.

Im Erdgeschoss des Gebäudes informiert eine kleine Fotoausstellung über die Geschichte des Gebäudes und über die Heppenheimer Projekte der Städtebauförderprogramme „Stadtumbau in Hessen“ und „Aktive Kernbereiche in Hessen“. Die städtische Musikschule – zukünftig im früheren Kaufhaus Mainzer zu finden – sorgt vor Ort für eine harmonische Musikbegleitung.