Archiv

An der Bürgermeister-Kunz-Straße in Heppenheim werden auf einer Länge von jeweils 200 Metern Instandsetzungsarbeiten am Straßenbelag durchgeführt. Daher muss vom 11.04.2016 bis 15.04.2016 eine Fahrbahnseite gesperrt werden sodass der Verkehr die zwei Baustellen nur in eine Richtung passieren kann.

Von der B3/ Darmstädter Straße in die Bgm.-Kunz-Straße fahrend ist die Durchfahrt nur in Fahrtrichtung Westen möglich. Auf der Bgm.-Kunz-Straße zwischen B460/ Lorscher Straße und Blumenland Herdt ist die Durchfahrt nur in Fahrtrichtung Süden möglich. Der Verkehr wird während dieser Zeit innerörtlich umgeleitet.

Baustelle Bgm.-Kunz-Straße (JPEG)


Die Stadtwerke Heppenheim verlegen eine neue Trinkwasserleitung im Westen der Stadt. Die Pumpstation am Jochimsee wird mit einer weiteren Leitung an das Wassernetz der Stadt Heppenheim angeschlossen und gewährleistet damit eine noch stabilere Wasserversorgung der Bevölkerung.
 
Die ca. 950 m lange Leitungstrasse verläuft von der Lorscher Straße im unmittelbar angrenzenden Feldbereich westlich der Bürgermeister-Kunz-Straße zur Pumpstation. Während der Bauausführung ist daher nur mit sehr geringfügigen Beeinträchtigungen zu rechnen.
 
Das beauftragte Unternehmen beginnt am 4. April mit vorbereitenden Arbeiten. Die gesamte Bauzeit wird rund fünf Monate dauern.

Fragen beantwortet gerne die Betriebsleitung der Stadtwerke unter Telefon 06252 13-2810.

Freiwilligentag in der Metropolregion Rhein-Neckar am 17. September 2016
 
• Die Anmeldeplattform www.wir-schaffen-was.de ist freigeschaltet
• Hornbach-Gutscheine im Gesamtwert von 20.000 Euro

Am 17. September geht der Freiwilligentag in seine fünfte Auflage. An vielen Orten in der Metropolregion Rhein-Neckar werden wieder engagierte Menschen das blaue Helfer T-Shirt überstreifen und gemeinsam für eine gute Sache anpacken. Getreu dem Motto „Wir schaffen was!“ unterstützt die Kreisstadt Heppenheim erstmals die Ehrenamtsaktion.

„Unsere Gesellschaft lebt von engagierten Menschen. Beim Freiwilligentag kann jeder und jede mitmachen, anpacken und helfen und auf diese Weise Vereine und Institutionen bei der Realisierung ihrer Vorhaben unterstützen. Deshalb sind alle gemeinnützigen Einrichtungen aufgerufen, Ehrenamtsprojekte zu melden“, sagt Bürgermeister Rainer Burelbach.
 
Projekte online anmelden und Helfer finden
Unter www.wir-schaffen-was.de können gemeinnützige Initiativen ab sofort Vorhaben und Projekte eintragen, für die sie am Freiwilligentag tatkräftige Unterstützung benötigen. Egal ob Malerarbeiten in Kitas und Schulen, Müllsammelaktionen in Naturschutzgebieten, Computerkurse in Seniorenheimen, Ausflüge mit Menschen mit Behinderung oder Begegnungsprojekte mit Geflüchteten – alle Herzensangelegenheiten, die sich im Team und am dritten September-Samstag umsetzen lassen, sind willkommen. Unter allen handwerklichen Projekten, die bis zum 30. Juni 2016 gemeldet sind, werden 200 Hornbach-Baumarkt-Gutscheine à 100 Euro verlost.
 
Teilnahme lohnt sich
Die Teilnahme am Freiwilligentag lohnt sich für die gemeinnützigen Einrichtungen in jedem Fall: Lang geplante Vorhaben können mit Hilfe der Freiwilligen an einem Tag umgesetzt werden. Gleichzeitig bietet sich eine gute Gelegenheit, die eigene Arbeit in der Öffentlichkeit zu präsentieren und langfristig neue Unterstützer zu gewinnen.

Darüber hinaus macht der gemeinsame Einsatz Spaß und stärkt das Miteinander vor Ort. Auf der Internetseite www.wir-schaffen-was.de finden interessierte Einrichtungen zahlreiche Tipps und Tricks, wie sie ihr Vorhaben so einfach wie möglich durchführen können. Abrufbar sind zudem kostenfreie Materialien, um auf ihre Freiwilligentag-Aktion aufmerksam zu machen.
 
Alle Fragen rund um den Freiwilligentag beantwortet das Organisationsteam bei der Metropolregion Rhein-Neckar
unter der Telefonnummer 0621 12987-75 und per E-Mail freiwilligentag(at)m-r-n.com
 
In Heppenheim können sich gemeinnützige Einrichtungen und Interessierte auch an Irene Hilkert (06252 13-1110), Carola Minich (06252 13-1112), Rene Kniess (06252 13-1135) und per Mail an freiwilligentag(at)stadt.heppenheim.de wenden.
 
Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar
Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar wurde 2008 zur Stärkung und verstärkten Sichtbarkeit des bürgerschaftlichen Engagements im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Wir schaffen was!“ wird er seitdem alle zwei Jahre am dritten Samstag im September durchgeführt. Er ist eingebettet in die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Mit zuletzt 6.000 Teilnehmern in 300 Projekten ist der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar die bundesweit größte Veranstaltung dieser Art. Der Freiwilligentag 2016 wird unterstützt durch BASF SE und SAP SE sowie Hornbach-Baumarkt-AG, Mercedes-Benz-Niederlassung Mannheim-Heidelberg-Landau und Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH.

Der Heppenheimer Frühjahrsmarkt lockt ab Freitag, 1. April zum 10. Mal auf das Messe- und Ausstellungsgelände Europaplatz. Bis Dienstag präsentieren Verkaufsstände, Fahrgeschäfte und Unterhaltungsbetriebe ihre bunte Vielfalt im östlichen Platzbereich entlang der befestigten Wege. Das Angebot hält für alle Besuchergruppen, insbesondere auch für die Kleinsten, wieder so einiges bereit.

Wie bereits im vergangenen Jahr liegt die Platzgestaltung in den Händen des Schaustellerbetriebs Schneider als Generalpächter, mit dem die Stadtverwaltung schon seit Jahren erfolgreich zusammenarbeitet.

Am Samstag (02.04.) findet neben dem Frühjahrsmarkt ein gewerblicher Flohmarkt auf dem westlichen Teil des Europaplatzes statt und bereichert mit seinen Angeboten und Waren das Festgeschehen.

Der Frühjahrsmarkt ist täglich von 14:00 – 21:00 Uhr geöffnet, sonntags drehen sich die Karussells bereits ab 11:00 Uhr.

Der Imbissbetrieb am Eingang des Festplatzes lädt mit leckeren Spezialitäten zum Verweilen ein. Kostenfreie Parkplätze gibt es im westlichen Bereich des Europaplatzes in ausreichender Anzahl ganz in der Nähe der Festaktivitäten. In nur 15 Minuten ist der Fußweg von und zur Innenstadt über das behindertengerecht gestaltete Bahnhofsareal zu bewältigen.

Programm:
Freitag (01.04.): Offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Rainer Burelbach um 18 Uhr mit Fassbieranstich und einer halben Stunde Freifahrt auf den Fahrgeschäften.

Dienstag (05.04.): Kinder- und Familientag mit Sonder- und Rabattaktionen.

Die Highlights unter den Fahrgeschäften sind in diesem Jahr eine Geisterbahn, die „Krake“, Magic Hip Hop, Kettenkarussell, Schiffschaukel und Kinderschleife.

Von Kontrabass bis Saxophon

Die Musikschule Heppenheim veranstaltet am Samstag, 16. April  einen Tag der offenen Tür für Jung und Junggebliebene. Der Türe wird geöffnet zwischen 11 und 13.00 Uhr. Die Aktion soll  für die ganze Familie ein Erlebnis werden, man kann den ganzen Morgen in der Musikschule verbringen und 15 Instrumente aus den Fachbereichen Streich-, Zupf-, Tasten-, Blasinstrumente ausprobieren. Oft erfüllen sich Erwachsene gerade an solchen Tagen ihre Jugendträume oder merken, dass sie doch noch nicht alles von dem verlernt haben, was sie vor vielen Jahren einmal aufgegeben haben. Außerdem gibt es ganz viele Infos über weitere Angebote der kreisstädtischen Einrichtung. Vorgestellt wird auch der Musikschulohrwurm HEPPY, der die Konzertbesucher auch in diesem Jahr bei allen Veranstaltungen begleitet. Am Nachmittag ist dann der Schnuppertag für die Kinder aus der „Musikalischen Früherziehung“.

Auskünfte erteilt die Musikschule unter Tel. 06252/959350

Die dauerhafte Erhaltung der Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft dienen dazu, der Opfer in besonderer Weise zu gedenken und für zukünftige Generationen die Erinnerung daran wach zu halten, welche schrecklichen Folgen Krieg und Gewaltherrschaft haben, zitiert Stadtrat Hubert Vettel das Gräbergesetz.

Aus dieser Verpflichtung heraus wurde entschieden, dass auf dem Friedhof Heppenheim die insgesamt 19 Kriegsgräber aus dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg auf Kosten der Stadt neu hergerichtet werden. Auch wenn einige Soldaten zwischen den beiden Weltkriegen verstorben sind, so sehen wir ebenfalls die Pflicht, auch diese Soldatengräber zu erhalten.

Bei der Neugestaltung durch die Mitarbeiter im Bestattungswesen wurde darauf Wert gelegt, das ursprüngliche Erscheinungsbild mit Grabkreuzen aus Holz mit einer Kupferabdeckung zu erhalten. Die Grabfläche wurde mit Rasen belegt und ein saisonales Pflanzbeet geschaffen. Damit sind die Gräber der Soldaten ansprechend und würdevoll hergerichtet.

Die Kosten der Neugestaltung trägt alleine die Stadt Heppenheim. Des Weiteren gibt es noch sieben anerkannte Gräber für Soldaten auf dem Friedhof in Ober-Laudenbach.

Das Bundesverwaltungsamt zahlt jährlich einen Zuschuss für die Pflege aller Kriegsgräbern von 265,65€ an die Stadt.

In den kommenden Tagen wird noch eine Steinplatte mit der Aufschrift:
„Den Toten zum Gedenken – den Lebenden zur Mahnung“ in den Rasen eingelassen, so Stadtrat Hubert Vettel.

Die Friedhofsverwaltung informiert, dass seit dem 15. März 2016 auf den Friedhöfen der Stadt Heppenheim, sowie in allen Ortsteilen das Wasser wieder angestellt wurde.

Die Friedhofsbesucher werden um Kenntnisnahme gebeten.

Um die Feiertage wird in der Kreisstadt wieder so Einiges geboten

Alljährlich wird in der Kreisstadt Heppenheim an Ostern die Tourismussaison eröffnet. Auch in die-sem Jahr werden wieder zahlreiche Gäste aus nah und fern erwartet, die –  wie die Einheimischen auch -  das mediterrane Klima an der Bergstraße schätzen und die Blütenpracht der zahlreichen Pfirsich-, Kirsch-, und Mandelblüten erleben möchten.

Termine an und um Ostern 2016:

23.03., 16:00 Uhr: Hits für Kids
24.03., ab 09:00 Uhr: Ostermarkt
25.03., 11:30 Uhr: Burgführung
27.03., 10:00 Uhr: Vogelpark
27.03., 11:15 Uhr: Osterkonzert
27.03., 14:00 Uhr: Burgführung
28.03., 14:00 Uhr: Burgführung

Öffnungszeiten Tourismus-Information:

Mo.-Fr.: 10-12:00 Uhr, 13-16:00 Uhr
Sa.: 10-13:00 Uhr
Ostersonntag: 11-13:00 Uhr

Öffnungszeiten Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde:

Mi., Do., Sa.: 14-17:00 Uhr
So und Feiertage: 14-18:00 Uhr

Ein besonderes Highlight zum Saisonauftakt ist das traditionelle Osterkonzert am Ostersonntag um 11:15 Uhr auf dem historischen Marktplatz. In diesem Jahr präsentiert sich die Chorgemeinschaft Heppenheim unter der Leitung von Volker Schneider sowie der Erwachsenen-Bläsergruppe der Mu-sikschule Heppenheim. Die Tourismus-Information ist vor und nach dem Konzert geöffnet (11:00 - 13:00 Uhr).

Tradition sind auch die öffentlichen Osterburgführungen auf der Starkenburg am Karfreitag um 11:30 Uhr sowie am Ostersonntag und Ostermontag jeweils um 14:00 Uhr. Treffpunkt ist am unte-ren Burghof. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene 2,50 Euro und für Kinder 2,- Euro (Kin-der unter 1,20 m sind frei). Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Außerdem kann ab Karfrei-tag auch wieder der Aussichtsturm der Burg bestiegen werden (gegen Gebühr, Anmeldung in der Jugendherberge).

Ein schönes Ausflugsziel, vor allem für Familien, ist der Vogelpark am Bruchsee. Dieser wird am Ostersonntag um 10:00 Uhr für die Saison 2016 eröffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 2,- Euro und für Kinder von 6-13 Jahre 1,- Euro. Kinder bis 5 Jahre sind frei.

Noch bis zum 10. April zeigt das Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde Heppenheim im Kurmainzer Amtshof  eine Ausstellung mit Werken  der Künstlerin Barbara Goldschmidt, die Zeich-nungen und Malereien verschiedener Sujets sowie Plastiken umfassen. An den Osterfeiertagen ist das Museum von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Reguläre Öffnungszeiten sind mittwochs, donners-tags und samstags von 14:00 bis 17:00 Uhr, sowie sonntags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Österlich wird es auch in der Stadtbücherei: „Frida und die Ostereier-Suche“ heißt das Buch, das im Rahmen der Vorlesereihe „Hits für Kids“ am Mittwoch, dem 23. März vorgelesen wird. Eingela-den sind alle Kinder ab 3 Jahren. Der Eintritt ist frei.

Der alljährliche Ostermarkt der Wirtschaftsvereinigung Heppenheim findet am Donnerstag, dem
24. März, ab 9:00 Uhr statt. Ein buntes Programm für Erwachsene und Kinder sowie zahlreiche Stände erwarten die Besucher in der Fußgängerzone (Friedrichstraße).

Auskunft erteilt die Tourismus-Information

Großer Markt 9, 64646 Heppenheim
Tel.: 06252-131171/-72, Email: tourismus(at)stadt.heppenheim.de.
Die Oster-Öffnungszeiten sind:
Ostersamstag von 10:00 bis 13:00 Uhr
Ostersonntag von 11:00 bis 13:00 Uhr

Hinter diesem Titel verbirgt sich das nächste Lehrer-Konzert der Musikschule am 20. März um 17.00 Uhr im Kurfürstensaal-Amtshof.

Heike Städter – Fagott, Judith Portugall – Flöte, Gabriele Scholz – Flügel spielen Werke von George Bizet, Charles Koechlin, Francis Poulenc, Pablo Aguirre und Astor Piazzolla

Judith Portugall studierte Musikerziehung, Orchestermusik  (Querflöte) und historische Interpretationspraxis (Traversflöte) an den Musikhochschulen Heidelberg-Mannheim und Frankfurt/Main. Wohnhaft in Bensheim, hat sie an der Musikschule Heppenheim die Stellvertretende Musikschulleitung inne und konzertiert als Solistin in verschiedenen Ensembles und Orchestern.

Heike Städter hat in Weimar und Darmstadt Fagott, Saxophon und Blockflöte studiert und lebt an der Bergstraße. Neben ihrer pädagogischen Arbeit als Instrumentallehrerin ist sie als Chor- und Orchesterleiterin tätig und arbeitet als freie Musikerin solistisch und in verschiedenen Ensembles.

Gabriele Scholz war nach ihrem Studium in Frankfurt am Main als Musikpädagogin, Chorleiterin und Liedbegleiterin tätig. Heute arbeitet sie vor allem als Kammermusikerin in mehreren Ensembles.

Das Konzert ist ein Heppykonzert, der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. Auskünfte erteilt die Musikschule unter Tel.: 959350


Das für Samstag, 19. März, angekündigte Tagesseminar „Fit für die interkulturelle Zusammenarbeit im (Sport-)Verein“ muss leider abgesagt werden. Für Auskünfte über das Programm zur Weiterbildung im Ehrenamt steht Interessenten bei der Stadtverwaltung Heppenheim ein Ansprechpartner zur Verfügung: Harald Jost, Tel. 06252 13-1111, jost(at)stadt.heppenheim.de .