Aktuelle Pressemitteilungen der Kreisstadt Heppenheim

Die beiden Stadtbusse in Heppenheim werden künftig von der VGG gefahren

Buslinien 678 und 679 verkehren montags bis freitags im Halb- und am Wochenende im Stundentakt – Neubaugebiet Nordstadt II wird angebunden


Die Verkehrsgesellschaft Gersprenztal mbH (VGG) präsentierte heute auf dem Nikolausmarkt in Heppenheim ein neues Fahrzeug, stellvertretend für den Stadtbusverkehr in Heppenheim, der zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 startet. (Ab 09.12.2018 aktualisierte Infos auf unserer Homepage.)

Die Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN) hat als lokale Nahverkehrsgesellschaft im Kreis Bergstraße die Linienbündel Nördliche Bergstraße, Bensheim und Bürstadt“ europaweit neu ausgeschrieben. Dieses umfasst das Gebiet zwischen Heppenheim, Bensheim und Zwingenberg sowie die Stadt Bürstadt.

Das Wettbewerbsverfahren für Heppenheim mit den Linien 678 und 679 gehört zum Linienbündel Nördliche Bergstraße und wurde durch Zuschlag an die VGG abgeschlossen. Die VGG fährt diese Verkehrsleistung als neuer Betreiber erstmals und nun die nächsten zehn Jahre. Seit mehreren Jahren bereits lenkt die VGG auch erfolgreich die Verkehre in anderen Linienbündeln im Landkreis Bergstraße.

Bürgermeister Rainer Burelbach betont: „Mit dem neuen Konzept tragen wir den Mobilitätseinschränkungen unserer immer älter werdenden Bevölkerung und den Belangen der sozial Schwächeren Rechnung. Besonders freue ich mich darüber, dass mit der Einbindung des Kreiskrankenhauses in die neue Linienkonzeption ein oft geäußerter Wunsch der Heppenheimer Bevölkerung erfüllt werden konnte. Die Erschließung neuer Stadtbereiche und die Anbindung an den Bahnhof ist ein weiterer Schritt, den ÖPNV in der Kreisstadt in den Fokus der Bevölkerung zu rücken und zum Umsteigen zu bewegen“.

„Wir freuen uns als regionales Verkehrsunternehmen den Stadtbus in Heppenheim zu fahren“, sagte Rainer Sauter, Geschäftsführer der VGG.

Neue Busse mit WLAN und Echtzeitinformationen
„Mit der Neuvergabe modernisieren wir auch die eingesetzten Busse“, sagte Dr. Michael Winnes, Geschäftsbereichsleiter Vergabe und Finanzierung beim VRN. „Die Busse sind mit GPS ausgerüstet und liefern Echtzeitdaten, um die Fahrgäste online über Verspätungen und Betriebsstörungen informieren zu können“, so Dr. Winnes weiter.

Die neuen Fahrzeuge verfügen über verbrauchsgünstige Motoren der Emissionsgruppe Euro 6, sind Niederflurfahrzeuge und verfügen über eine Kneeling-Funktion. Dadurch können sie auf der Türseite abgesenkt werden, um mobilitätseingeschränkten Fahrgästen den Ein- und Ausstieg zu erleichtern. Zur Ausstattung der neuen Busse gehören weiterhin kostenloses WLAN, TFT-Bildschirme für die Fahrgastinformation, Rollstuhlrampen, Klimaanlagen und besonders
komfortable Sitze.


Die wichtigsten Änderungen auf den Buslinien wie folgt:

Linie 678 Heppenheim Bf – Gunderslache – Nordstadt – Gesundheitsamt – Heppenheim Bf
Der Stadtverkehr Heppenheim wird stark erweitert und deshalb um die neue Linie 678 ergänzt. Diese dient vor allem der Erschließung des aktuell in Bau befindlichen Wohngebietes „Nordstadt II“ bis zur Gunderslachstraße. Systematische Anschlüsse zur Linie 679 bestehen an der neuen Haltestelle Christuskirche und am Bahnhof Heppenheim. Aus Richtung Gesundheitsamt kommende Busse der Linie 678 werden am Bahnhof zur Linie 679 und fahren von hier weiter Richtung Graben, so dass die Fahrgäste im Bus sitzen bleiben dürfen. Die Linie verkehrt montags bis freitags von etwa 6 bis 22 Uhr im Halbstundentakt, an Wochenenden wird ein Stundentakt angeboten.

Linie 679 Heppenheim Bf – Graben – Kreiskrankenhaus – Weststadt – Christuskirche
Die Linienführung wird leicht modifiziert: Der Bereich Nordstadt wird nicht mehr bedient, dies erfolgt nun über die Linie 678. Dafür wird die Linie 679 über das Kreiskrankenhaus geführt. An der Christuskirche besteht Anschluss von/zur Linie 678. Vom Graben kommende Fahrzeuge der Linie 679 werden am Bahnhof Heppenheim zur Linie 678 und fahren von hier weiter Richtung Gesundheitsamt, so dass die Fahrgäste im Fahrzeug sitzen bleiben dürfen. Die Linie verkehrt montags bis freitags von etwa 6 bis 22 Uhr im Halbstundentakt, an Wochenenden wird ein Stundentakt angeboten.

Linie 669 Heppenheim – Bensheim – Zwingenberg – Alsbach
Die Linie 669 verkehrt montags bis freitags von etwa 4.30 bis 21 Uhr durchgehend im Halbstundentakt und anschließend bis etwa Mitternacht im Stundentakt zwischen Alsbach und dem Heppenheimer Gewerbegebiet entlang der Tiergartenstraße. Der Bahnhof Heppenheim wird nun mit jeder Fahrt bedient. An Wochenenden verkehrt der Bus durchgehend im Stundentakt. Vor allem in den Abendstunden wird das Angebot deutlich verbessert.

In Alsbach bietet die Linie einen Anschluss von/zur Straßenbahn der HEAG (Line 6/8). An den Bahnhöfen Bensheim und Heppenheim bestehen Anschlüsse zum SPNV und zu weiteren Bus- und Ruftaxilinien.

In Heppenheim wird im Gewerbegebiet Tiergartenstraße die Haltestelle Westerwaldstraße zwischen den Haltestellen Langnese und Vogelsbergstraße neu in den Linienweg aufgenommen, wodurch am Linienende eine Rundfahrt entsteht. Durchfahrende Fahrgäste dürfen an der Haltestelle Vogelsbergstraße im Bus verbleiben.

Fahrgastinformationen
Mit einer Fahrplanbroschüre informieren der VRN, die VGG sowie die Kreisstadt Heppenheim über die gesamte Angebotspalette des ÖPNV in Heppenheim. Die Broschüre enthält für jede Linie eine entsprechende Fahrplantabelle. Die Fahrplanbroschüre ist kostenlos bei den Beratungs- und Verkaufsstellen im Verkehrsgebiet und bei der Kreisstadt Heppenheim erhältlich und wird in den kommenden Tagen an alle Haushalte in Heppenheim verteilt.

VRN-Service:
Tarifauskünfte an Werktagen montags bis freitags 8 und 17 Uhr, Fahrplanauskünfte rund um die Uhr unter 0621 1077077 oder unter www.vrn.de erhältlich.

Die Adventszeit im Rathaus haben Kinder aus der städtischen Kita Drachenbande mit dem Schmücken des Weihnachtsbaumes eingeläutet.

Mit zahlreichen selbstgebastelten Sternen, Bäumen und Engeln verwandelten sie den Tannenbaum in der Rathaushalle in ein kleines Schmuckstück. Fachbereichsleiterin Claudia Weber-Huthmann bedankte sich bei den Kindern mit Saft, Obst und Weihnachtsgebäck. Nach einem gemeinsam gesungenen Weihnachtslied machten sich die Kinder der Drachenbande auf den langen Rückweg, den sie zu Fuß und mit dem Bus meisterten.

Wer den Weihnachtsbaum bewundern möchte, hat während der gesamten Adventszeit Gelegenheit dazu.

Pressemitteilung der Deutschen Bahn


Die Deutsche Bahn erneuert ab November 2018 bis voraussichtlich Mai 2020 die Eisenbahnüberführung über die Lorscher Straße (B460) in Heppenheim.

Um Ihnen den Bauablauf und die damit verbundenen Einschränkungen genauer zu erläutern, lädt die DB Netz AG alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung ein:

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 19:30 Uhr
Kurmainzer Amtshof | Raum: Kurfürstensaal | Amtsgasse 5 | 64646 Heppenheim (Bergstraße)

Die Projektleitung sowie die Baufirma stehen Ihnen an diesem Abend zum Informationsaustausch und für Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse.
Ihre DB Netz AG

Unter https://bauprojekte.deutschebahn.com/aia/ können Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren, um aktuelle Informationen über Bauarbeiten in Ihrer Umgebung zu erhalten.

Die Pressemittlung zum Download

Während des Nikolausmarktes am Samstag (1.) verkauft die Bürgerstiftung zahlreiche Schätze, die Heppenheimer Bürgerinnen und Bürger für den guten Zweck zur Verfügung gestellt haben.

Zur Auswahl stehen u.a. zwei Mountainbikes, zwei Paar Inliner, sechs voll funktionsfähige Computer, ein Reisekoffer und eine kleine Leinwand. Außerdem gibt es Geschirr, vom vollständigen Service bis zu interessanten Einzelteilen, ein Etagenbett, ein Spinnrad, einen Briefasten, Spiele, Bücher und nicht zuletzt einen Christbaum und Weihnachtsschmuck.

Verkauft werden die Artikel von 10:00 bis 16:00 Uhr im Marienhaus (Laudenbacher Tor 2). Der Erlös kommt der Bürgerstiftung zugute.

Zum letzten Internetkurs für Einsteiger in diesem Jahr lädt die Stadtbücherei Heppenheim ein. Die Kurse werden jeweils am letzten Mittwoch eines Monats in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr angeboten.

Der nächste Termin findet am Mittwoch, 28.11.2018 statt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 3,00 Euro.

Weitere Informationen erhalten Interessierte in der Stadtbücherei Heppenheim, Graf-von-Galen-Str. 12 oder unter Tel. 06252 69630.

Papier und Bücherei – ein Zusammenhang mit vielen Facetten. Die Stadtbücherei bietet nicht nur das bedruckte Papier zur Lektüre an sondern im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe Hits für Kids auch als Bastelmedium.

Diesmal richtet sich das Angebot an Familien mit Kindern ab sechs Jahren zum gemeinsamen Basteln von Flechtsternen aus Kartonstreifen. Es entstehen skandinavische Flechtsterne einzig aus Kartonstreifen und Klebstoff. Die sogenannten Julestars können in den unterschiedlichsten Farben gestaltet werden und wirken durch ihre Dreidimensionalität filigran und zart. Sie eignen sich dadurch zum Aufhängen frei im Raum und sind ein wunderschönes Mitbringsel und Geschenk.

Gebastelt wird am Mittwoch, 28. November von 16:00 bis 17:00 Uhr. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung in der Stadtbücherei (Tel. 06252 69630 oder buecherei(at)stadt.heppenheim.de) erforderlich. Das Büchereiteam freut sich auf ein buntes Treiben in einer Runde netter Menschen.

Das Plakat zum Download

In diesem Jahr fällt der Heppenheimer Nikolausmarkt (1.12.) auf das erste Adventswochenende. Die Vorfreude auf diese stimmungsvolle Veranstaltung in der Heppenheimer Altstadt ist groß.

Mit knapp 90 vergebenen Verkaufsständen ist der 42. Heppenheimer Nikolausmarkt auch in diesem Jahr wieder restlos ausgebucht. Er gehört zu den traditionsreichen Weihnachtsmärkten an der Bergstraße und ist weit über die Region hinaus bekannt. Bereits seit 1977 findet er jeweils am ersten Samstag im Dezember vor der malerischen Kulisse der Heppenheimer Altstadt statt. Viele Privatleute aus Vereinen, Kirchen und sozialen Organisationen tragen zur Attraktivität des Marktes bei, den sie mit liebevoll gestalteten Ständen bereichern.

Die Bestückung des Marktes erfolgt überwiegend durch Ehrenamtliche, die viel Arbeit und Engagement in diesen Tag stecken. Sie bescheren Heppenheim und der Umgebung damit einen Nikolausmarkt, der sich von den vielen gewerblich betriebenen Märkten deutlich unterscheidet. Die Besucher wissen das zu schätzen und nutzen die Gelegenheit, hier Freunde und Bekannte zu einem gemütlichen Beisammensein treffen.

Der Markt zieht sich vom Kirchplatz über den Marktplatz, den Bereich um die Schloss-Schule und Marktstraße bis zum Kleinen Markt. Das Angebot umfasst neben Bastelwaren, Holzdekorationen und Selbstgenähtem auch traditionelle Weihnachtsartikel. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Glühwein, heißer Apfelwein, Waffeln, Plätzchen, herzhafter Eintopf und Bratwürste aber auch Spezialitäten aus Frankreich und Südtirol stehen zur Wahl. Selbst indische Gerichte werden angeboten.

Auf die eine oder andere süße Überraschung dürfen sich die Kinder freuen, wenn der Nikolaus über den Markt geht. Die Chance ihn zu treffen besteht den ganzen Tag über, denn diesen Termin hat er sich für Heppenheim frei gehalten.

Bis in den Abend hinein verbreiten verschiedene Musikgruppen und Ensembles weihnachtliche Stimmung in der Altstadt, bevor der Markt um 22:00 Uhr seine Pforten schließt.

Programmauszug:
11:00 Uhr: Offizielle Eröffnung, Rathaustreppe mit Trompetenensemble der städtischen Musikschule
11:30 Uhr: Konzert der Stadtkapelle auf der Rathaustreppe
16:00 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in St. Peter mit Pfarrer Thomas Meurer und Pfarrer Frank Sticksel, musikalisch umrahmt durch den Heppenheimer Jugendchor und Querbeat

Es treten außerdem auf: Akkordeon-Ensemble der städtischen Musikschule, Harmonie Heppenheim mit den New Harmonists, Bläserwerkstatt Bergstraße und der Evangelische Posaunenchor.

Im Marienhaus werden von 10:00 bis 16:00 Uhr „Schätze“ zu Gunsten der Bürgerstiftung Heppenheim verkauft. Von 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr gibt es die begehrte Kutschfahrt für Kinder, die jeweils ab Kleiner Markt startet.

Das Rahmenprogramm zum Download.

Verkehrssituation
Der Stadtbus kann an diesem Tag kostenlos genutzt werden. Pkw-Fahrer finden Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage Stadthaus (Einfahrt Gräffstraße) sowie in den Tiefgaragen Innenstadt (Einfahrt Zwerchgasse) und Altstadt (Einfahrt Siegfriedstraße).

Anwohner und Besucher der Heppenheimer Altstadt werden bereits jetzt auf die erforderlichen Verkehrsregelungen hingewiesen. Ab Samstag (01.12.), 06:00 Uhr gilt im gesamten Bereich des Nikolausmarktes ein Halteverbot. Wegen der Aufbauarbeiten gilt dieses im Bereich der Schloss-Schule bereits ab Freitag, 30.11. um 12:00 Uhr.

Es wird empfohlen, die Fahrzeuge bereits am Vortag wegzufahren. Um einen zeitgerechten Festaufbau garantieren zu können, ist das Abschleppen von Fahrzeugen, die im angegebenen Zeitraum noch im Halteverbot stehen, unvermeidlich. Die Standbetreiber selbst werden gebeten, ihre Fahrzeuge sofort nach dem Entladen aus dem Festgebiet zu entfernen. Die Rettungswege sind unbedingt freizuhalten, um im Bedarfsfall schnell Hilfe leisten zu können.



Beim Ladies Brunch im November steht das Thema Stress im Mittelpunkt. Chronischer Stress ist ein weitverbreitetes Phänomen, das viele Menschen als unvermeidbar hinnehmen. Obwohl er oft gesundheitliche Probleme auslöst, ist vielen Menschen nicht bewusst, wie er sich auf Körper und Psyche auswirkt und welche Folgen das auf das Umfeld und Familienleben haben kann. Stressquellen lassen sich oft nicht einfach ausschalten, aber der Umgang mit ihnen kann verbessert werden.

Zu diesem Thema konnte als Referentin die Sozialpädagogin Natalia Sedich von der Beratungs- und Interventionsstelle Bergstraße gewonnen werden.

Wie immer wird die Veranstaltung von einem gemeinsamen Frühstück begleitet, an dem sich alle Teilnehmerinnen im Rahmen ihrer Möglichkeiten beteiligen dürfen. Brötchen und Getränke werden durch die Veranstalterinnen bereitgestellt. Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten. Veranstaltungsort ist wieder das Caritaszentrum Heppenheim, Bensheimer Weg 16, 2. OG.

Datum:
Mittwoch, 21.November 2018, 09:30 Uhr – 11:30 Uhr

Ansprechpartnerinnen:
Stefanie Fuchshuber, Caritaszentrum Heppenheim
Tel. 06252 990135, E-Mail: s.fuchshuber(at)caritas-bergstrasse.de oder
Anja Ostrowski, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heppenheim
Tel. 06252 9594052, E-Mail: gleichstellungsbeauftragte(at)stadt.heppenheim.de
 
 

Bürgermeister Rainer Burelbach, Heppenheim mit Bürgermeister Philippe Brillault, Le Chesnay (rechts)

Aus Anlass der 100 Jahr-Feier zum Ende des Ersten Weltkrieges besuchte Bürgermeister Rainer Burelbach Heppenheims Partnerstadt Le Chesnay. Er war eingeladen, im Rahmen der deutsch-französischen Feierlichkeiten an der Gedenkstätte für die Toten auf dem Place du Souvenir Français zu den französischen Freunden zu sprechen.

Das Video kann über die Facebook Seite von Le Chesnay angesehen werden.

Die Rede im Wortlaut

Vorlesezeit in der Stadtbücherei

 


Die Stadtbücherei kehrt mit neuen, spannenden Vorlesenachmittagen zurück aus der Sommerpause. Und es beginnt gleich mit einer Wasser-Geschichte, denn auch der Regenbogenfisch kehrt zurück, sucht aber seinen Glitzerschwarm im großen weiten Meer. Auch in der nächsten Geschichte geht es um Wasser. Lieselotte soll baden, aber sie will nicht und bleibt lieber dreckig. Krümel und Fussel, zwei Wollschweine, haben mit Dreck auch kein Problem, aber unter Schafen wollen sie nicht auffallen und halten sich darum von Schlammpfützen fern.

„Wo ist Bär?“ fragt sich ein kleiner Junge in der nächsten Geschichte und sucht sein Kuscheltier im Haus und draußen. Die Katze Flo ist auch draußen, aber da entdeckt sie, dass ein Strauch dringend Hilfe braucht. Eine Reimgeschichte, für die sich die Autorin Ute Distel persönlich Zeit nimmt. Mit dem bundesweiten Vorlesetag schließt der Herbst ab und die Märchenzeit beginnt. Drei schöne Märchen werden innerhalb der Märchenwoche vorgelesen! Und dann wird es plötzlich österlich in der Weihnachtszeit. Ein kleiner Hase wandert durch den Weihnachtswald, um beim Weihnachtsmann persönlich seinen Wunschzettel abzugeben. Und wir erzählen etwas über den Ostermann.

Nicht fehlen darf in diesem Herbst der Star-Wars-Tag an einem Samstagvormittag. Und auch für die Bastelfreaks ist etwas dabei. Fünf Basteltermine werden in diesem Jahr mit und in der Stadtbücherei organisiert. Von Tannenbäumen und Weihnachtsglocken bis hin zu Sternen und Engeln wird für Groß und Klein etwas geboten.

 

 

Das Team der Stadtbücherei freut sich auf viele Zuhörer und Zuhörerinnen

 

Das Hits-für-Kids-Programm für September bis Dezember 2018 liegt in der Stadtbücherei aus und kann als PDF von der Internetseite heruntergeladen werden. Nach dem Vorlesen haben die Kinder Gelegenheit, etwas zur Geschichte zu malen.

 

Das Programm zum Vormerken im Überblick:

05.09. „Der Regenbogenfisch kehrt zurück“

12.09. "Lieselotte will nicht baden"

19.09. "Krümel und Fussel – Allein unter Schafen"

26.09. Familienbasteln: „Büchermäuse“

17.10. „Wo ist Bär?“

20.10."Star Wars Tag“

24.10. Familienbasteln: „Engel und/oder Tannenbaum“

02.11. "Miou, mio – hier kommt Flo!" Autorin liest vor!

14.11. Kunst aus alten Büchern: „Weihnachtsglocke“

16.11. BUNDESWEITE Vorlesetag

28.11. Familienbasteln: „Flechtsterne“

 

MÄRCHENWOCHE

04.12. „Däumelinchen

05.12. „Mascha und der Bär“

07.12. „Schneekönigin“

 

12.12. Familienbasteln: Kartonsterne

14.12. „Der kleine Hase im Weihnachtswald“

21.12. „Der Ostermann“

 

Die Hits-für-Kids-Nachmittage finden alle in der Stadtbücherei, Graf von Galen Str. 12 statt und beginnen meist um 16.00 Uhr.

Für Kindergarten-Gruppen bietet die Stadtbücherei auch gerne gesonderte Vorlese-Termine an Vormittagen an.

E-Mail: buecherei(at)stadt.heppenheim.de  -  Telefon: 06252 - 69630