Archiv

Wegen der Veranstaltung „Frühstückstafel“ des Verkehrs- und Heimatvereins Heppenheim e.V. in der Heppenheimer Fußgängerzone wird der Wochenmarkt am Samstag, dem 11. Juni 2016, von der Friedrichstraße auf den nördlichen Parkhof verlegt.

Am kommenden Sonntag, 5. Juni, um 18:00 Uhr gestalten die Erwachsenen der Gitarren- und Ukulelegruppen der Musikschule einen Abend open air im Kurmainzer Amtshof. Auf dem Programm stehen Stücke aus Rock und Pop. Nach jedem Block wird mit dem Publikum immer wieder gesungen – alte Fahrtenlieder aus der „Mundorgel“. Der Text liegt aus.

Für Essen und Trinken sorgt das Weingut Freiberger. Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Kurfürstensaal statt.

Der gemischte Chor New Voices ist der Erwachsenenchor der Musikschule Heppenheim. Unter dem Titel „God gave me a song“ gibt der Chor am Sonntag, 12. Juni, um 17:00 Uhr in St. Peter, dem „Dom der Bergstraße“, ein Konzert. Auf dem Programm stehen viele Gospels, Balladen, in denen verschiedene Aktive aus dem Chor Soli singen. Begleitet wird der Chor von der Lehrerband der Musikschule, Thomas Markowic, Ulrich Vogel, Armin Sturm und Christoph Kaiser.

Der Chor wurde Im Sommer 1999 von Musikschulleiter Helmut Vorschütz anlässlich des 20. Geburtstags der Musikschule Heppenheim gegründet. Mit großem Erfolg führte der Chor im Jahr 2000 Andrew Lloyd Webber-Melodien auf. Konzertreisen führten die Chorgemeinschaft bereits nach Paris, Budapest und Prag sowie in die Partnerstädte Le Chesnay und Kaltern. Das Repertoire reicht von Spiritual, Gospel, Pop bis hin zu klassischen Chorkompositionen. Am Hessentag 2004 war die Formation die Grundbesetzung zum Projekt Sonnenwagen mit Teilen aus Orffs  „Carmina Burana“ und „Magnificat“ von John Rutter.
Mit Ende dieses Schuljahres wird Helmut Vorschütz sich nun als Leiter der Musikschule Heppenheim verabschieden und in den Ruhestand gehen. Als Lehrer und Chorleiter wird er der Schule erhalten bleiben.

Karten zum Preis von 8,00 Euro (ermäßigt 4,00 Euro) gibt es ab sofort in der Musikschule, in der Touristinfo, bei Schreibwaren Horschler.

Wer kennt das nicht? Die Gedanken kreisen endlos und quälend um ein Thema, rauben uns den Schlaf und bereiten uns Sorgen – eine Lösung ist dennoch nicht in Sicht. Im Alltag gibt es immer wieder Situationen in denen es notwendig und sinnvoll ist, sich Gedanken zu machen und genau abzuwägen. Ein „Steckenbleiben“ und sich im Kreise drehen ist aber meist nicht hilfreich und kann sogar zu körperlichen und psychischen Belastungen führen.

In Kooperation mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V. konnte für den Ladies Brunch im Juni mit Andrea Emig (IT-Trainerin und Coach) eine Referentin gewonnen werden, die praxisnah Fragen zu diesem Thema beantwortet. Sie erklärt z.B., wie zermürbende Gedankenschleifen entstehen und was im Gegensatz dazu „gesundes Nachdenken“ bedeutet. Vor allem wird sie Tipps dazu geben, wie ein Ausstieg aus dem „Gedanken-Karussell“ gelingen kann.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 15. Juni, ab 9:30 Uhr statt. Ausnahmsweise dauert der Ladies Brunch diesmal bis 12:00 Uhr, damit genügend Zeit für gemeinsames Essen und Austausch bleibt. Veranstaltungsort ist wie immer in den Räumen der Stadtjugendpflege im K2, Karlstraße 2 in Heppenheim.

Für das gemeinsame Brunchen werden die Teilnehmerinnen gebeten, sich am Buffet zu beteiligen und etwas zu essen mitzubringen; die Teilnahme ist kostenlos. Getränke und Brötchen werden durch die Veranstalterinnen Stefanie Fuchshuber (Allgemeine Lebensberatung, Caritas) und Anja Ostrowski (Gleichstellungsbeauftragte Heppenheim) organisiert.

Um Voranmeldung wird gebeten bei Frau Ostrowski unter (0 62 52) 9 59 40 52 oder bei Frau Fuchshuber unter (0 62 52) 99 01-35, die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt!

Mit dem Neubau des Spielplatzes an der Sparkasse in der Fußgängerzone, Ecke Wilhelmstraße wurde die dort befindliche Telefonstation durch einen Verteilerkasten ersetzt. Dank einer Einhausung mit Bänken ist es gelungen, diesen bestens in die Umgebung zu integrieren. Die zusätzlichen Sitzmöglichkeiten im Bereich des Spielplatzes kommen nicht nur Eltern und Großeltern zugute, sondern allen Passanten, die im Zentrum der Fußgängerzone einen Platz zum Verweilen suchen.

Pünktlich zum Start in die warme Jahreszeit konnte das Projekt durch eine großzügige Spende des Vereins „Haus und Grund e. V.“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Heppenheim verwirklicht werden.

„Wann ist denn wieder der große Flohmarkt?“ – mit dieser immer wiederkehrenden Frage wird das Bibliotheksteam schon seit längerem konfrontiert.

Das Büchereiteam um die Leiterin Kerstin Koob kommt dem vielfachen Wunsch der Heppenheimer nach ihrem „Bischäflohmagd“ natürlich auch in diesem Jahr nach.

Unzählige Bürger haben bei sich ausgemistet und der Bücherei in Folge umfangreiche Buchspenden zukommen lassen. Die Spender waren so eifrig, dass die Garage komplett voll ist – daher gibt es vorerst leider einen Annahmestopp. Ab sofort wird es dann einen festen Abgabetermin für Medienspenden geben – der nächste im am Samstagvormittag, den 8.10.2016 (bitte vormerken).  Die Bücherei selbst sortiert das ganze Jahr Bücher und andere Medien aus, die durch neue ersetzt werden.

All’ diese „Schätze“ in einer riesigen Auswahl, kommen am Samstag, 18. Juni von 10:00 – 14:00 Uhr im Hof der Stadtbücherei Heppenheim zum Verkauf.

Alle Bücherwürmer, Leseratten, Schnäppchenjäger und Flohmarktbesucher sind eingeladen zu stöbern und meterweise Bücher zu erwerben, nette Bekannte zu treffen, sich im Lesesaal einen Kaffee zu gönnen und Medien auszuleihen (die Bücherei ist während des Flohmarktes bis 12:00 Uhr geöffnet).
 
 

Auch im Juni bietet die Tourismus-Information der Kreisstadt Heppenheim wieder öffentliche Führungen auf der Burg und in der historischen Altstadt an. Ganz ohne Voranmeldung kann jeder der Zeit und Lust hat spontan teilnehmen.

Karlheinz Mulzer, bekannt durch seine hervorragenden Führungen auf dem „Mühlenrundweg“, erklärt Stein um Stein die Starkenburg. Auch verborgene Geschichten ranken sich um das größte historische Bauwerk der Stadt und haben oftmals einen wahren Kern. Karlheinz Mulzer ist diesem auf der Spur und versucht den Sagen und Geschichten auf den historischen Grund zu gehen. Absolut hörenswert – auch für Starkenburg-Kenner.

Karl-Heinz Trares dröhnt mit seinem tiefen Bass bis in die letzte Reihe einer interessierten Stadtführungsgruppe. Es dürfen am kommenden Samstag also gerne viele Gäste bei der Erkundung der historischen Altstadt sein. Besucher erfahren, was den Heppenheimer Marktplatz mit Grace Kelly verbindet und entdecken so manche verwunschene Altstadtecke. Karl-Heinz ist ein Heppenheimer Original und bekannt für den ein oder anderen Schwank, der über die historischen Zahlen hinausgeht. Spaß bei der Führung ist also angesagt.

Die öffentliche Stadtführung findet am Samstag, 04.06.2016 um 16:00 Uhr ab Marktplatz statt (Teilnehmerbeitrag 2 €/Erw., 1 €/Kind).
Die öffentliche Burgführung startet am Sonntag, 05.06.2016 um 14:00 Uhr (Treffpunkt Unterer Burghof; Teilnehmerbeitrag 2,50 €/Erw., 2 €/Kind). 

Bisher gab es in der Kita Buntspecht in jedem Jahr das traditionelle „Muttertags-Singen“. Nun probierten die Erzieherinnen etwas Neues aus und organisierten erstmals ein interkulturelles Eltern-Kind-Fest.

Um den Eltern „Danke“ für die liebevolle Begleitung ihrer Kinder zu sagen, wollte man ihnen ermöglichen, ungeteilte Zeit mit ihnen verbringen können. Daher gab es verschiedene Angebote, die Eltern und Kinder gemeinsam nutzen konnten. Es wurde zusammen gebastelt, gepuzzelt, türkische Teigtaschen gebacken und ein neues Eingangsschild gestaltet. Dieses begrüßt zukünftig alle Gäste der Kita in vielen Sprachen unserer Welt.

Viele nutzten die Gelegenheit, sich Hände und Arme mit Henna zu bemalen oder den Nachmittag bei schönstem Wetter im Freien zu verbringen.

In einer vielbesuchten Länderausstellung wurde über jedes Land informiert, das in der Kita vertreten ist. Mit großem Interesse besichtigten die Besucher die vielen Leihgaben, die Kinder, Eltern und Erzieherinnen zusammengetragen hatten.

Das interkulturelle Buffet konnte mit zahlreichen Köstlichkeiten aufwarten: Vom persischen Reispudding, über Börek bis zur Pfälzer Leberwurst gab es alles was das Herz begehrte. Man konnte sich genüsslich durch alle landestypischen Gerichte durchprobieren.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass sie sich noch lange an dieses wunderschöne Fest erinnern werden, das von einem großen Mit- und Füreinander geprägt war.
 
 

Die Kreisstadt Heppenheim vergibt den Standplatz für einen Weihnachtsbaumverkauf auf dem westlichen Europaplatz (Lorscher Straße/B460) für die nächsten 3 Jahre (2016-2018), jeweils ab Samstag vor dem 1. Advent bis zum 24.12. des Kalenderjahres, neu. Es wird ein privatrechtlicher Nutzungsvertrag geschlossen.

Die Bewerbungsfrist läuft vom 01.06.2016 bis 30.06.2016.


Der Zuschlag erfolgt unter Berücksichtigung von allgemeinen Vergabegrundsätzen an die/den Meistbietende/n in Form der freihändigen Vergabe. Bei gleicher Eignung und Angebotshöhe gilt die Reihenfolge des Posteingangs.

Die Bewerbungsunterlagen können unter www.heppenheim.de abgerufen und eingesehen werden. Die Bewerbung ist schriftlich in einem verschlossenen Umschlag einzureichen.

Magistrat der Kreisstadt Heppenheim
Stadtmarketing
Großer Markt 1
64646 Heppenheim

Der Standplatz kann zur Belieferung direkt angefahren werden. Öffentliche Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

PRESSE NOTIZ des
Förderverein
Freunde des Kreiskrankenhauses Bergstraße e.V.
Viernheimer Straße 2   |  64646 Heppenheim  |  Telefon 06252-701201

Heppenheim, Mai 2016


Förderverein des Kreiskrankenhauses Bergstraße hofft für Sommerfest auf Unterstützung aus der heimischen Wirtschaft

KREIS BERGSTRASSE | Mai 2016 | Ein großes Sommerfest für die ganze Familie soll es werden, zu dem der Förderverein „Freunde des Kreiskrankenhauses Bergstraße e.V.“ für den 18. Juni (Samstag) einlädt. Von 14 Uhr bis gegen 19 Uhr wird im Ambiente des Kurmainzer Amtshofs inmitten der Heppenheimer Altstadt gefeiert.
 
Während derzeit am Programm gearbeitet wird, werben die Organisatoren zugleich um Unterstützung. Die könnte aus der heimischen Wirtschaft kommen. Unternehmen aller Branchen, Industrie, Groß- und Einzelhandel, Dienstleister, auch Hotellerie- und Gastronomie aus dem Kreisgebiet, selbstredend auch aus angrenzenden Region, können zu einer unterhaltsamen Auktion Versteigerungsstücke beisteuern. Über regen Zuspruch würden sich die Veranstalter freuen. Groß oder klein, skurril, etwas Besonderes sollen die Gegenstände nach Möglichkeit sein. Aber auch Gutscheine werden dankend angenommen.
 
Der Erlös fließt in die Kasse des Krankenhaus-Fördervereins. Organisiert wird das Sommerfest unter der Regie von Dr. Ursula Hurst, Chefärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe am Kreiskrankenhaus. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, den Vorsitz hat Heppenheims Bürgermeister Rainer Burelbach.
 
Unternehmen, die das Sommerfest unterstützen wollen, können sich via E-Mail beim Förderverein melden, der Kontakt: foerderverein(at)kkh-bergstrasse.de

Bei Rückfragen
und V.i.S.d.P.:
Dr. med. Ursula Hurst
foerderverein(at)kkh-bergstrasse.de
Förderverein Freunde des Kreiskrankenhauses Bergstraße e.V.
stellvertretende Vorsitzende Dr. Ursula Hurst
Viernheimer Straße 2
64646 Heppenheim
Telefon 06252-701201