Archiv

Hinter diesem Titel verbirgt sich das nächste Lehrer-Konzert der Musikschule am 20. März um 17.00 Uhr im Kurfürstensaal-Amtshof.

Heike Städter – Fagott, Judith Portugall – Flöte, Gabriele Scholz – Flügel spielen Werke von George Bizet, Charles Koechlin, Francis Poulenc, Pablo Aguirre und Astor Piazzolla

Judith Portugall studierte Musikerziehung, Orchestermusik  (Querflöte) und historische Interpretationspraxis (Traversflöte) an den Musikhochschulen Heidelberg-Mannheim und Frankfurt/Main. Wohnhaft in Bensheim, hat sie an der Musikschule Heppenheim die Stellvertretende Musikschulleitung inne und konzertiert als Solistin in verschiedenen Ensembles und Orchestern.

Heike Städter hat in Weimar und Darmstadt Fagott, Saxophon und Blockflöte studiert und lebt an der Bergstraße. Neben ihrer pädagogischen Arbeit als Instrumentallehrerin ist sie als Chor- und Orchesterleiterin tätig und arbeitet als freie Musikerin solistisch und in verschiedenen Ensembles.

Gabriele Scholz war nach ihrem Studium in Frankfurt am Main als Musikpädagogin, Chorleiterin und Liedbegleiterin tätig. Heute arbeitet sie vor allem als Kammermusikerin in mehreren Ensembles.

Das Konzert ist ein Heppykonzert, der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten. Auskünfte erteilt die Musikschule unter Tel.: 959350


Das für Samstag, 19. März, angekündigte Tagesseminar „Fit für die interkulturelle Zusammenarbeit im (Sport-)Verein“ muss leider abgesagt werden. Für Auskünfte über das Programm zur Weiterbildung im Ehrenamt steht Interessenten bei der Stadtverwaltung Heppenheim ein Ansprechpartner zur Verfügung: Harald Jost, Tel. 06252 13-1111, jost(at)stadt.heppenheim.de .

Am Samstag, 19.März 2016, wird es in der Oase in Heppenheim mal wieder handgemachte Musik regional aufstrebender Bands geben. Drei Bands aus der weiteren und näheren Umgebung werden an diesem Abend die Location zum Beben bringen. Man darf also gespannt sein!
 
In Kooperation mit der Stadtjugendpflege hat die noch relativ junge Band The Fabsters diesen Rock Abend organisiert.
 
The Fabsters ist eine deutsche Rockband, die 2013 in Worms gegründet wurde. Das Trio bestehend aus Anton Belousov (Bass, Orgel, Main Vox), Kevin Reuther (Gitarre, Back Vox) und Peter Lauer (Schlagzeug, Back Vox) beschreibt seine Musik als “Eclectic Indie Rock”. Geprägt ist der Sound sowohl von modernem britischen aber auch amerikanischen Indie, sowie Einflüssen aus den 70ern. In ihren mehrdeutigen Songtexten, spiegeln The Fabsters vorwiegend soziale Themen wieder. Derzeit arbeiten The Fabsters unabhängig ohne Label-Unterstützung. Am 30 Mai 2015 veröffentlichte die Band ihre erste EP “Awesome Threesome / The Green Record”.
 
Die zweite Band des Abends nennt sich Sona und kommt aus Ludwigshafen. Mit ihren deutschen Texten, den rockigen Gitarrenriffs und den eingängigen Synthi Beats sind Sona extravagant und Hammer hart zugleich. Unsere deutsche Musiklandschaft erwacht zu neuem Leben. Sona liefern mit jedem ihrer kraftvollen Songs einen wertvollen Beitrag. Die 5 sympathischen Musiker, lassen mal tiefgründig und wild, mal witzig und abgehoben und auch mal ruhig und nachdenklich ihrer Kreativität freien Lauf. Immer mit gigantischer Power und einer extra Portion Leidenschaft im Gepäck, treffen Sie den Nerv unserer Zeit!
 
Außerdem wird an diesem Abend die Bensheimer Band Cold Ass Johnny ihren Sound zum Besten geben. Und der steht für Rock in seiner rohesten Form. Diverse Einflüsse aus Hard Rock und Blues prägen den Stil der Band und führen zu kompromisslosen Riffs fern von Mainstream und Kommerz. Rock'n'Roll is dead? Nicht solange diese Combo unter der Sonne wandelt! Als einer der Gewinner des letztjährigen Jugendmusikpreises Youth Tone sind mit Cold Ass Johnny also noch drei Jungs der Extraklasse diesen Abend mit an Bord.
Somit wird an diesem Samstagabend für jeden Fan rockiger Musik etwas dabei sein.
Einlass ist um 19 Uhr, los gehts dann um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt wie immer 3€.
 
Zum Facebook-Event

Vollsperrung der B 460, Lorscher Straße von der Neckarstraße bis zur Kreuzung Weiherhausstraße/Uhlandstraße (Instandsetzung der Eisenbahnüberführung Brückenbauwerk)

Die B 460 wird im obigen Streckenabschnitt aufgrund von einer Instandsetzung  der Eisenbahnüberführung (Brückenbauwerk) von Mittwoch 16.03.2016, 22.00 Uhr, bis Donnerstag 24.03.2016, 05.00 Uhr vollständig gesperrt. Arbeiten in der Nacht, sowie am Sonntag sind notwendig.

Die Umleitung erfolgt von der A5 kommend über die Tiergartenstraße – L 3398 – B 3 oder über die Bürgermeister-Kunz-Straße – B 3 und umgekehrt.

Die Fußgängerunterführung an der Lorscher Straße wird gesperrt. Die Fußgänger werden über die Unterführung am Bahnhof geleitet, die Umleitung wird ausgeschildert sein.

Auftraggeber der durchzuführenden Maßnahme ist die DB Netz AG in Frankfurt/Main.

Die Stadtjugendpflege Heppenheim bietet vom 29. März bis 1. April ein "Oster-Programm für Kids" an. Mitmachen können Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren, die Lust haben kreativ zu werden und in ihren Osterferien Spaß haben wollen. Jeden Tag wird etwas anderes geboten und für jeden Geschmack ist etwas dabei:
  • dienstags (29. März; 9:00 bis 13:00 Uhr) beginnt die Woche mit der „Osterwerkstatt“. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Seid gespannt…
  • mittwochs (30. März; 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr)  schwingen wir  in der „Frühlingsküche“ den Kochlöffel und zaubern dabei die ein oder andere Leckerei…
  • donnerstags (31. März; 9:00 bis 13:00 Uhr) geht es gemeinsam mit dem Förster auf „Erkundungstour in den Wald“. Hier gibt es Vieles zu entdecken…
  • freitags (1. April; 9:00 bis 13:00 Uhr) steht zum Abschluss in der Oase ein Spielevormittag „Ei, Ei, Ei“ auf dem Programm. Vielleicht hat der Osterhase hier schon etwas versteckt…
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Die Teilnahmegebühr beträgt 5,- Euro pro Veranstaltungstag. Anmeldeschluss ist der 18.03.2016.

Informationen und Anmeldung ab sofort telefonisch:
Stadtjugendpflege Heppenheim
Pia Henkelmann
06252/959 40 50

Gabriele Pfeifer, Ortsvorsteherin von Mittershausen-Scheuerberg, erhält den Landesehrenbrief

Für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit erhielt Gabriele Pfeifer von Landrat Christian Engelhardt am Mittwoch, 9. März, bei einer Feier im Rathaus den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Frau Pfeifer ist seit achtzehn Jahren Mitglied im Ortsbeirat Mittershausen-Scheuerberg und seit sechzehn Jahren Ortsvorsteherin. Im Hanomag-Club Mittershausen 1990 e.V. ist sie seit über zwanzig Jahren im Vorstand tätig.

Der Ehrenbrief des Landes Hessen ist eine Auszeichnung des Hessischen Ministerpräsidenten, die für besonderes ehrenamtliches Engagement im Bereich der demokratischen, sozialen oder kulturellen Gestaltung der Gesellschaft vergeben wird. Die Auszeichnung mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen setzt eine mindestens 12-jährige aktive ehrenamtliche Tätigkeit in der kommunalen Selbstverwaltung oder in kommunalen Einrichtungen, in Vereinen mit kulturellen und sozialen Zielen oder in vergleichbarer Weise voraus. Jährlich werden in Hessen zwischen 1.000 und 1.500 Ehrenbriefe vergeben.

Am Sonntag, 6. März 2016 finden in Hessen die Kommunalwahlen statt. Neu gewählt werden in der Stadt Heppenheim insgesamt 37 Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung, jeweils neun Mitglieder der Ortsbeiräte Erbach, Hambach, Kirschhausen, Sonderbach und Wald-Erlenbach, jeweils sieben Mitglieder der Ortsbeiräte Mittershausen-Scheuerberg und Ober-Laudenbach sowie 71 Abgeordnete des Kreistages des Kreises Bergstraße. Die Wahlzeit dauert jeweils fünf Jahre. Auch bei dieser Wahl gilt wieder das Prinzip des Kumulierens und des Panaschierens: Die Wähler haben so viele Stimmen wie Sitze in der Stadtverordnetenversammlung, im Kreistag sowie in den Ortsbeiräten zu vergeben sind.

Die Möglichkeiten der Einwirkung auf die Politik sind auf der kommunalen Ebene besonders hoch. Die Wählerinnen und Wähler haben mit der Abgabe ihrer Stimmen bei der Kommunalwahl großen und
unmittelbaren Einfluss auf die Zusammensetzung der Vertretungskörperschaft. Aufgrund der örtlichen Nähe ist den Bürgerinnen und Bürgern der Großteil der Bewerberinnen und Bewerber um die politischen Mandate persönlich oder wenigstens namentlich bekannt. Die Bewerberinnen und Bewerber sind vor Ort erreichbar, ein direkter Austausch und Dialog mit ihnen ist möglich. Wer sonst als die Bürgerinnen und Bürger könnte besser darüber mit entscheiden, wie die finanziellen Mittel z.B. für Kinderspielplätze, Kinderbetreuung, Verkehrsberuhigungen, Radwege, Vereinsarbeit und Freizeitangebote im jeweiligen Stadtgebiet genutzt werden sollen.

Es gibt also viele gute Gründe, von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen und an den Kommunalwahlen am kommenden Sonntag, 6. März 2016 teilzunehmen. Die Stimmen aller Wählerinnen und Wähler sind gefragt. Denn – wer nicht wählt, überlässt den Wenigen die wählen die Verantwortung und akzeptiert, dass wenige Stimmen zu einer bedeutsamen Mehrheit werden. Jeder einzelne der aufgestellten Kandidatinnen und Kandidaten ist bereit, sich 5 Jahre ehrenamtlich für Heppenheim und seine Bürgerinnen und Bürger einzusetzen. „Zeigen Sie diesen Menschen Ihre Wertschätzung und gehen Sie zur Wahl.“

Es wird an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen, dass es Änderungen bzw. Neuerungen bei den Wahlbezirken (Wahllokalen) gibt. Die betroffenen Wahlberechtigten werden um entsprechende Beachtung, auch auf den Wahlbenachrichtigungsschreiben, gebeten.

Den Ausgang der Wahl sowie weitere Informationen können Interessierte auf der Homepage der Stadt Heppenheim unter www.heppenheim.de finden. Darüber hinaus besteht am Wahlsonntag, 6. März 2016, ab 18:00 Uhr die Möglichkeit, sich im Rathaus, Großer Markt 1, im Saal Schloßberg im Rahmen einer Präsentation über die Trendergebnisse zu informieren.

Hinter diesem Titel verbirgt sich das Jahres-Konzert der Städtischen Musikschule, ein Schülerkonzert von ganz besonderer Art, das am vergangenen Sonntag (28. Februar) stattfand. Zum einen hatte die Musikschule einen Querschnitt ihrer Arbeit vorbereitet mit Werken von J. S. Bach, Telemann, Chopin, und Mozart bis hin zu Poptiteln von Elli Goulding und Adele. Zum andern sorgte der Förderverein in der Pause zwar nicht für Espresso, aber für Kaffee und Kuchen.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Heppenheim wieder am Girls’Day – Mädchenzukunftstag sowie am Boys’Day - Jungenzukunftstag. Am 28. April haben Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse erneut die Möglichkeit, in Berufsfelder hinein zu schnuppern, in denen ihr Geschlecht  unterrepräsentiert ist. Insgesamt können 15 Mädchen die Bereiche Technik, IT oder Handwerk bei der Stadtverwaltung kennenlernen. Für 9 Jungs gibt es Plätze in den Bereichen Stadtmarketing, Stadtbibliothek und im Bereich Soziales.

Wer Interesse hat, kann sich beim offiziellen, bundesweiten Girls’Day Radar bzw. Boys’Day Radar anmelden:
http://www.boys-day.de/Boys_Day-Radar
http://www.girls-day.de/Girls_Day-Radar

Die Gleichstellungsbeauftragte freut sich über alle Teens, die mal über den Tellerrand traditioneller Rollenvorstellungen schauen wollen. Gerne beantwortet sie dazu auch Fragen: Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heppenheim, Anja Ostrowski, Tel. 06252-9594052 und Email: gleichstellungsbeauftragte(at)stadt.heppenheim.de

Das Ordnungsamt der Kreisstadt Heppenheim möchte auf die diesjährige Autoschau mit einem verkaufsoffenen Sonntag aufmerksam machen und Hinweise für Besucher und Bürger geben.

Wie auch im Jahr zuvor sind für die Autoschau folgende Straßen während der Veranstaltung von Freitag, 11.03.2016, 13.00 Uhr bis Sonntag, 13.03.2016, 21.00 Uhr, voll gesperrt:

Der Graben zwischen Lehrstraße und Werlestraße, die Werlestraße zwischen Wilhelmstraße und Graben, die Wilhelmstraße zwischen Parkhof- und Werlestraße, der nördliche und südliche Parkhof sowie die Fußgängerzone.

Für die Buslinie 679 wird in der Wilhelmstraße zwischen Werlestraße und Gräffstraße eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Die Ruftaxihaltestelle am Graben Süd kann wie gewohnt angefahren werden.

Die Besucher der Autoschau werden gebeten, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen oder ihre Fahrzeuge in folgenden Tiefgaragen abzustellen:
  • Tiefgarage Innenstadt, Zufahrt von der Zwerchgasse
  • Tiefgarage Stadthaus
  • Tiefgarage Altstadt
Darüber hinaus stehen folgende Parkplätze am Samstag und Sonntag gebührenfrei zur Verfügung:
  • Parkplatz Graben Süd
  • Parkplatz am Stadion
  • Parkplätze rund um den Halben Mond
  • Parkplatz Sparkassengarten

Die Stadtverwaltung wünscht allen Besuchern der Autoschau ein stressfreies Wochenende.