Ladies Brunch im November: Gesund essen – was ist das?


Ständig erreichen uns neue Ernährungsempfehlungen für mehr Gesundheit, weniger Übergewicht oder um Krebs vorzubeugen. Auch immer mehr alternative Ernährungsrichtlinien werden propagiert, sei es die vegane Ernährung, die Trennkost oder die Steinzeiternährung. Und immer wieder gewinnt eine davon enorme Popularität. Berichte von angeblichen Heilerfolgen und begeisterten Anhängern lassen die jeweilige Ernährungsweise als Allheilmittel erscheinen.

Besonders Menschen mit Gewichtsproblemen lassen sich leicht beeinflussen. Mit jeder neuen Diät wächst die Hoffnung auf ein „schlankes“ Leben, die dann aber meist unerfüllt bleibt.

Das Wissen um eine gesunde Ernährung steigt durch die Forschungen der Ernährungswissenschaft und Medizin ständig an. Eigentlich müssten die ernährungsbedingten Gesundheitsprobleme bei so viel Wissen abnehmen. Doch das Gegenteil ist der Fall.

Viele sind verwirrt und unsicher, was sie überhaupt essen sollen. Sie befürchten, dass ihr Körper in dieser modernen Welt nicht mehr ohne fachliche Hilfe zurechtkommt. Ist gesunde Ernährung zu einer Wissenschaft geworden? Die Suche nach der richtigen Ernährung ist heutzutage meist rational und verkopft. Wir vertrauen Medizinern und Ernährungsfachleuten, die allgemeine Ernährungsrichtlinien vorgeben und dabei vergessen, dass jeder Mensch ‚einzigartig’ is(s)t. Das Vertrauen in das eigene Körpergefühl ist immer mehr verloren gegangen. Fatal – denn alle Menschen haben individuell unterschiedliche Fähigkeiten, Nahrung zu verdauen und zu vertragen. Deshalb die Frage: Gibt es eigentlich DIE gesunde Ernährung für alle?

Beim Ladies Brunch gibt Dr.in Vogt-Saggau als Expertin einen Überblick über aktuelle Ernährungsformen – ihre Hintergründe, Empfehlungen sowie eine ernährungswissenschaftliche Bewertung.
Wie immer treffen wir uns am 15. November von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr im K2 in der Karlstraße 2 (im Obergeschoss) in Heppenheim zum gemeinsamen Brunch, zu dem jede Teilnehmerin nach ihren eigenen Möglichkeiten etwas beisteuert. Für die bessere Planung bitten wir um Voranmeldung bei Anja Ostrowski unter Tel. 06252 9594052 oder bei Stefanie Fuchshuber unter Tel. 06252 9901-35.