Archiv

Pressemitteilung der Bürgerstiftung Heppenheim


Im Rahmen der Veranstaltungen zum 150. Geburtstag von Wilhelm Metzendorf hat sich die Bürgerstiftung Heppenheim am Tag des offenen Denkmals erstmals auf dem Synagogengelände am Starkenburgweg der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Die 1938 völlig zerstörte Synagoge war eines der bedeutenden Werke von Metzendorf.

Die am 15. Juli gegründete Stiftung hat neben den sozialen und bürgerlichen Aufgaben zur Förderung der Kreisstadt Heppenheim ein großes Erbe übernommen. Die Stiftung wird demnächst Eigentümer des Synagogengrundstücks am Fuße des Schlossbergs. Sie übernimmt dadurch die Verantwortung für die Pflege, Weiterentwicklung und die Verwaltung des Synagogengrundstücks. Schwerpunkt der anstehenden Aufgaben ist es, ein Konzept zu erarbeiten, wie das Synagogengelände zum Gedenken an die bedeutende jüdische Vergangenheit Heppenheims würdig gestaltet werden kann. Daran  soll sich die Realisierung dieses Konzeptes und die dauerhafte Pflege des Anwesens anschließen. Diese „bei der Überlassung mitgegebene Aufgabe“ ist nach Einschätzung des Vorstandes sehr groß und erfordert viel Zeit, Geduld und Unterstützung. Neben dem Hauptziel Synagogengelände möchte die Stiftung durch bürgerschaftliches Engagement und ehrenamtliche Arbeit auch in weiteren Bereichen im Rahmen ihrer Möglichkeiten mitwirken.

Weitere Informationen über die Mitglieder der Bürgerstiftung (Vorstand, Stiftungsrat, Gründungsstifter) und die Aufgaben sowie Satzung finden Sie unter www.heppenheim.de/buergerstiftung
 
 

Vom 15.10. bis 18.12.2016 steht Heppenheim wieder ganz im Zeichen der Musik. Konzerte aus den Sparten Jazz, Schlagerrevue, Klassik, Tango und Rock-Pop und  sind bei den 28. Heppenheimer Musikwochen mit dabei, aber auch Chorkonzerte, Liederabende und weihnachtliche Musik sind fester Bestandteil des musikalischen Angebotes.

25 Konzerte in großer musikalischer Vielfalt werden geboten. Das komplette Programm finden Sie hier.

Teil der hessenweiten Sammel- und Putzaktion


Die Kreisstadt Heppenheim nimmt im Rahmen der Umweltkampagne „Sauberhaftes Hessen“ am „Sauberhaften Herbstputz 2016“ teil, und zwar am Samstag, dem 29. Oktober, von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr. Anschließend sind alle, die fleißig geholfen haben, um ca. 13:00 Uhr im Hauptstützpunkt der Freiwilligen Feuerwehr, Boschstraße 1, zum Essen und Trinken eingeladen.

In den letzten Jahren haben sich bereits zahlreiche Vereine für Heppenheim stark gemacht und ihren Wunsch nach einer sauberen Umwelt bei der Putzaktion in die Tat umgesetzt.

Die Stadt zählt auch in diesem Jahr wieder auf die Heppenheimer Vereine, Bürgerinnen und Bürger und hofft auf deren tatkräftige Unterstützung.

Interessierte können sich bis zum 20. Oktober telefonisch unter 06252 13-1258 oder per E-Mail unter bauhof(at)stadt.heppenheim.de anmelden. Bei der Anmeldung soll die ungefähre Zahl der Teilnehmenden angegeben werden.

Die Einweisung in den Ablauf der Aktion und die Ausgabe der Gerätschaften erfolgt am Donnerstag, 27. Oktober, ab 19:00 Uhr, im Baubetriebshof, Kalterer Straße 4a.

Das „Ensemble Concertino“ lädt am Sonntag, 9. Oktober 2016 zu einem Barockkonzert in den Heppenheimer Kurfürstensaal ein.

Das musizierfreudige Ensemble, das in der Region einen sehr guten Ruf hat, bildete sich anlässlich eines Lehrerkonzertes der städtischen Musikschule Heppenheim im Jahr 2012.

Es spielen Judith Portugall (Flöte), Hildrun Wunsch (Blockflöten), Katrin Haid und Silke Schulder (Violine), Iveta Schober (Viola), Friederike Eisenberg (Cello), Wolfgang Portugall (Cembalo) und Matthias Jakob (Gitarre).

Gespielt werden überwiegend Werke des Barock, aber auch zwei Kompositionen, die den Übergang von der Renaissance zum Barock aufzeigen.

Auf dem Programm stehen: Georg Philipp Telemann (1681-1767) mit dem "Concerto e-Moll", Johann Rosenmüller (1620-1684): "Triosonate e-Moll" für 2 Streicher, 2 Flöten und Basso Continuo, von Jean-Marie Leclair (1697-1764) die "Triosonate D-Dur" op. XIII Nr. 2 und  der "Fandango" aus dem D-Dur-Quintett für Gitarre und Streichquartett von Luigi Boccherini (1743-1805). Tarquinio Merulo (1595-1665): „Ciacona“,  sowie die "Aria Sopra La Bergamasca" von Marco Uccellini (1610-1680) ergänzen das Programm.

Das Konzert beginnt um 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Eine Spende wird gerne entgegen genommen. Das Konzert findet innerhalb der HEPPY-Reihe der  Musikschule Heppenheim statt.

Langeweile in den Herbstferien muss nicht sein. Die Stadtjugendpflege Heppenheim bietet vom 24. bis 28. Oktober ein "Herbst-Programm für Kids" an. Mitmachen können Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren, die Spaß in einer abwechslungsreichen Woche haben möchten. An jedem Tag wird etwas anderes geboten und für jeden Geschmack ist etwas dabei:

Montag (24. Oktober; 09:00 bis 13:00 Uhr) starten wir mit euch in der „Herbstwerkstatt“. Wir basteln, malen und gestalten rund um das Thema „Herbst“ und „Halloween“. Lasst euch überraschen!

Dienstag
(25. Oktober; 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr) schwingen wir in der "Hexenküche" Kochlöffel und Nudelholz, um Passendes zur Jahreszeit zuzubereiten. Es wird gekocht, gebacken und anschließend gemeinsam gegessen.

Mittwoch
(26. Oktober; 09:00 bis 13:00 Uhr) ist „Outdoor“ angesagt. Mit Wandernavigationsgeräten begeben wir uns beim „FunGeocaching“ auf eine GPS-gestützte Schatzsuche. Ein Tour-Guide begleitet und erklärt uns die GPS-Geräte. Im Team müssen Aufgaben gelöst werden, um schließlich gemeinsam den "großen Schatz" zu finden.

Donnerstag
(27. Oktober; 08:30 bis 15:00 Uhr) machen wir uns mit Öffentlichen Verkehrsmitteln auf zu einem Ausflug zum „Senckenbergmuseum“ nach Frankfurt. Dort werden wir zunächst zu den Highlights der Ausstellungen geführt und begeben uns dann nochmal selbst auf Erkundungstour durch das Museum.

Freitag
(28.Oktober; 9.00 bis 13:00 Uhr) erwartet euch zum Ferienabschluss in der Oase eine Halloween-Party mit viel Spaß, Spielen und der ein oder anderen gruseligen Überraschung. Vergesst nicht, euch entsprechend zu verkleiden.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Die Teilnahmegebühr beträgt 5,- Euro pro Veranstaltungstag.

Anmeldeschluss ist der 14.10.2016.

Informationen und Anmeldung ab sofort telefonisch:
Stadtjugendpflege Heppenheim
Pia Henkelmann
06252 9594050

Aufruf zu Sachspenden am 8. Oktober von 9:00 – 12:00 Uhr


Der alljährliche große Flohmarkt im Hof der Stadtbücherei ist seit zwei Jahrzehnten ein Ereignis, das von vielen sehnlichst erwartet wird. Zum Verkauf kommen dort ausgeschiedene Medien aus dem Bestand der Bücherei, aber auch die Spenden zahlreicher Bürger. Die Einnahmen fließen in den Erwerb neuer Medien - eine rundum gute Sache für alle Beteiligten.

„Die Entgegennehme der Sachspenden, das Sichten, Sortieren und Verpacken ist aufwändig und soll ab sofort zweckmäßiger bearbeitet werden“, so die Leiterin der Einrichtung, Kerstin Koob. Daher gibt es am Samstag, 8. Oktober erstmals die Möglichkeit, Medienspenden in der Zeit von 9:00 – 12:00 Uhr direkt vor der Garage im Hof der Stadtbücherei abzugeben. Das Bücherei-Team weist darauf hin, dass nur gut erhaltene Medien, die man selbst auf einem Flohmarkt kaufen würde, in Kartons verpackt abgegeben werden sollten.

Die Zeit bis zum Abgabetermin kann jeder nutzen, um zu Hause einmal „auszumisten“. Dabei finden sich oft Schätze, die im Keller schlummern, Hörbücher die keiner mehr anhört, Bücher, Kassetten, CDs oder das Sammelsurium an Kinder-und Gesellschaftsspielen, für die die Kinder inzwischen zu groß sind. Beste Gelegenheit also einmal Platz zu schaffen, um sich selbst wieder neue Bücher, Spiele und CDs zulegen zu können.

Vom 15. Oktober bis 18. Dezember 2016 steht Heppenheim wieder ganz im Zeichen der Musik. Konzerte aus den Sparten Jazz, Schlagerrevue, Klassik, Tango und Rock-Pop stehen bei den 28. Heppenheimer Musikwochen auf dem Programm, ebenso wie Chorkonzerte, Liederabende und weihnachtliche Musik.

25 Konzerte in großer musikalischer Vielfalt werden geboten: Einer der vielen Höhepunkte wird der Auftritt des St. Petersburger Knabenchores mit der Chorgemeinschaft Heppenheim und Franz Lambert sein, die unter dem Motto „Lieder für die Seele“ am 7. Dezember im Dom der Bergstraße gemeinsam auf Einladung der Kulturgemeinschaft Heppenheim musizieren.

Ab Ende September ist die kostenlose Programmbroschüre erhältlich. Das „Notenheft“ gibt es dann in der Tourismus-Information, im Bürgerbüro, in der Musikschule, der Stadtbücherei sowie in zahlreichen Geschäften in der Innenstadt. Das Programm kann auch unter www.heppenheim.de heruntergeladen werden.

Für das diesjährige Eröffnungskonzert am Samstag, dem 15.10., wurde wie im Vorjahr das Event-Restaurant „Gossini“, Graben 5, als passender Veranstaltungsort mit modernster Bühnentechnik ausgewählt. Beim Auftaktkonzert 2015 mit den „Starkenburg-Musikanten“ blieb kein Sitzplatz mehr frei. Daher wird in diesem Jahr der Zuhörerraum nicht abgetrennt, sondern das ganze Restaurant incl. des Speisesaales steht für das Konzert zur Verfügung. Der Einlass ist bereits ab 18:30 Uhr, so dass noch Zeit genug ist, in Ruhe etwas zu essen. Im hinteren Bereich können beim Restaurant „Gossini“ Tische reserviert werden, im bestuhlten Bereich vor der Bühne ist freie Platzwahl.

Das Eröffnungskonzert startet um 20:00 Uhr: Ein abwechslungsreiches Programm erwartet an diesem Abend bei freiem Eintritt die Musikfans: Den Auftakt macht die Heppenheimer Gruppe „New Orleans Originals“, die von ihrem begeisternden Auftritt bei den „Gassensensationen“ 2014 noch vielen Besuchern in bester Erinnerung ist. Sie spielen den originalgetreuen New Orleans Jazz der 20er Jahre.
Junge Tänzerinnen und Tänzer der Heppenheimer Tanzschule „Vienna“ zeigen im Anschluss ein abwechslungsreiches Programm mit Showchor,  „Videoclip“- und „Freestyle“-Gruppe.

Den Abschluss des Abends gestalten „Sax Shop“ aus Mannheim: Vier spielfreudige junge, studierte Saxophonisten aus Mannheim, die mit ihrem Repertoire von Jazz bis Pop, aber auch Eigenkompositionen aus ihrer neuen CD das Publikum bestens unterhalten werden. Auch „Sax Shop“ kennen die Heppenheimer Musikfans noch bestens von ihren Auftritten bei den „Gassensensationen“ und „Jazz im Marstall“.
Parkmöglichkeiten bestehen am Graben oder in der Tiefgarage des Stadthauses (ab 19:00 Uhr kostenfrei).

Die Musikwochen Heppenheim fanden erstmals im Jahr 1988 statt. Seitdem haben über 110.000 Musikfreunde die Veranstaltungen besucht.

Auskunft erteilt beim Stadtmarketing Uta Diehl unter 06252 13-1242.
 
 

Ab September bietet die Stadtbücherei Heppenheim wieder Kurse zur Einführung ins Internet an, jeweils am letzten Mittwoch eines Monats. Zum nächsten Termin am Mittwoch, dem 28.09., sind noch Plätze frei.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung erforderlich (Telefon 06252 69630). Die Teilnahmegebühr beträgt 3,00 Euro.

Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt. Das ist auch in diesem Jahr das Motto der ökumenischen Interkulturellen Woche, die bundesweit stattfindet. In Heppenheim arbeiten Ehrenamtliche und Institutionen aktiv an einem interkulturellen Miteinander. Nun stellen sich diese engagierten Menschen vor – mit einem umfangreichen Programm. Eine Auswahl:

Am Samstag, 24. September, um 10 Uhr, eröffnet Bürgermeister Rainer Burelbach das Interkulturelle Fest in der oberen Fußgängerzone. Bis 14 Uhr gibt es dann ein buntes, multikulturelles Musik- und Tanzprogramm, dessen Spannweite von Jazz bis zu eritreischem Gebetsgesang reicht.

„Das Mädchen Wadjda“ lautet der Titel eines Films, der am Sonntag, 25. September, um 11 Uhr im Saalbau gezeigt wird. In ihrem Erstlingswerk erzählt die saudische Filmemacherin Haifaa Al Mansour die Geschichte eines 10-jährigen Mädchens, das am Stadtrand von Riad aufwächst. Es ist zugleich der erste Film, der in Saudi-Arabien entstand - einem Land, in dem Kinos bis heute verboten sind.

Am Mittwoch (28. September) erfreut ein Begegnungsabend im Kinderhort Arche Noach die Besucher mit Musik, Tanz und kulinarischen Köstlichkeiten. Von 16:30 bis 19:00 Uhr in der Dr.-Heinrich-Winter-Str. 13.

Gleichfalls am 28.9. spricht um 18:00 Uhr im Marienhaus (Laudenbacher Tor 2) der Journalist Andreas Zumach zum Thema „Flucht… trotz Menschenrechten?!“ Der Referent arbeitet am europäischen Hauptsitz der UN in Genf als Korrespondent verschiedener Zeitungen und Rundfunkanstalten.

Ins „Cafe Welcome“ laden Flüchtlingshilfe Heppenheim und DRK-Begegnungsstätte am Donnerstag, 29. September zum Kennenlernen von Menschen aus verschiedenen Kulturen; von 16:00 – 19:00 Uhr in der Werlestraße 5.

Anschließend gibt es ab 19:30 Uhr in St. Peter den Film „Monsieur Claude und seine Töchter“, der sich dem Thema Begegnung verschiedener Kulturen auf humorvolle Art widmet. Veranstalter ist der Bund der Deutschen Katholischen Jugend.
Zu einem gemeinsamen Friedensgebet treffen sich Menschen unterschiedlicher Religionen und Konfessionen am Freitag, 30. September, um 18:00 Uhr im Amtshof.

Klassiker der Liedermacher-Szene bieten Peter Kunert und Martin Ludwig in ihrem Konzert am 1. Oktober (Samstag) um 19:00 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche, Bensheimer Weg 25.

Eine Matinee mit der Politikwissenschaftlerin Dilek Kürek beginnt am Sonntag, 2. Oktober, um 11 Uhr im Saalbau-Kino, Thema: Stereotypien und Utopien im interkulturellen Film.

Zum Tag der offenen Moschee gibt es am Montag, 3. Oktober, in der Moschee Anas Ibn Malik in der Kalterer Straße 22-24 Gelegenheit zum Gespräch bei Marokkanischem Gebäck und Getränken. Die Moschee steht an diesem Tag von 10:00 – 16:00 Uhr für Gäste offen.

Das komplette Programm können Interessierte finden auf www.heppenheim.de

Die Stadtverwaltung Heppenheim weist darauf hin, dass zwischen dem 01. und 15. Oktober 2016 die Anträge zur Teilnahme am diesjährigen Nikolausmarkt (03.12.) und für den Wochenmarkt 2017 entgegengenommen werden.

Nähere Informationen zum Ablauf finden Interessierte unter www.heppenheim.de – heppenheim erleben - Veranstaltungen - Märkte. Dort sind die jeweiligen Marktordnungen sowie die Anträge zur Teilnahme zu finden. Bewerbungen, die nicht form- und fristgerecht eingehen, können leider nicht angenommen werden. Es gilt der Zeitpunkt des Eingangs bei der Poststelle im Rathaus (Großer Markt 1).